Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Kufstein. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger der Stadt Kufstein!

Kufsteins Bürgern steht ab sofort mit „Bürgermeldungen“ ein neuer, innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen, Wünsche, Kritik oder Lob. Alles was ärgert, kaputt, mangelhaft ist, überhaupt fehlt oder auch als positiv empfunden wird, kann über diese Seite an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung bzw. Stadtwerke übermittelt werden.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Müllsammelstelle Pirmoser/Kienbergstrasse

Verfasst von Helmut Binder
Meldungsnummer 118/2014
Erstellt am 06.12.2014 um 11:21 Uhr
Kategorie Abfallwirtschaft (Recyclinghof, Müll-Inseln,...)
Standort Kienbergstrasse 17
6330 Kufstein
Status Erledigt
Kommentare 5 Kommentare
Erledigt am 06.12.2014
Dauer 1 Stunde
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Heute musste ich feststellen, dass die bisherigen Papiersammelcontainer gegen neue ersetzt wurden.
Es fehlt bei den Neuen leider der sehr praktische Deckel-Öffnungs-Fussdrücker.
Wenn man z.B. mit einer Klappbox das ganze Papier der Woche entsorgen will, hat man als Einzelperson Schwierigkeiten, den Deckel offen zu halten und gleichzeitig die Box zu entleeren.
Warum wurde das gemacht?
Wem ist so etwas eingefallen?
KOMMENTARE
Wolfgang Gschwentner
Wolfgang Gschwentner
Kommentar erstellt am: 06.12.2014 um 12:31 Uhr
Titel: AW: Müllsammelstelle Pirmoser/Kienbergstrasse
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Binder,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Die Papiercontainer sind im Eigentum der Fa. APR (Altpapier Recycling Österreich) und werden derzeit österreichweit gegen Container ohne den von Ihnen erwähnten „Fuß-Öffnungs-Mechanismus“ ausgetauscht. Diese Umstellung ist erforderlich, da es leider in letzter Zeit vermehrt zu Unfällen mit diesem - an sich praktischen - Mechanismus gekommen ist. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Gschwentner
Stadtwerke Kufstein
 
Helmut Binder
Helmut Binder
Kommentar erstellt am: 06.12.2014 um 13:42 Uhr
Titel: AW: AW: Müllsammelstelle Pirmoser/Kienbergstrasse
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

4.5 von 5 (4 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Danke für die rasche Antwort.
Jedoch:
1) wie blöd muss man sich als erwachsener Mensch anstellen, um sich an diesen Containern mit dem Fußhebel weh zu tun?
2) wenn schon - wie bereits beobachtet - jemand im Container herumschnüffelt, dann soll demjenigen halt der Deckel auf den "Deckel" fallen . . . (und ohne Fußhebel hat er mehr Chancen dazu) :-)
3) diese Schreibtisch-Theoretiker von ARP sollten sich mal von ihren Drehsesseln erheben, praktisch arbeiten und vorzeigen, wie sie mit zwei Händen voll Papier dieses in den Container werfen . . .
 
Jürgen Neukart
Jürgen Neukart
Kommentar erstellt am: 07.12.2014 um 03:25 Uhr
Titel: AW: Müllsammelstelle Pirmoser/Kienbergstrasse
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

4 von 5 (6 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Die Deckel werden in Zukunft ganz geöffnet werden um seine Box reinzukippen. Die Deckel wird man nicht mehr zumachen, und so wird es bald voll Schnee sein, und das Papier daneben auf der Straße liegen.
 
Helmut Binder
Helmut Binder
Kommentar erstellt am: 11.12.2014 um 10:11 Uhr
Titel: AW: AW: Müllsammelstelle Pirmoser/Kienbergstrasse
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Hallo Herr Gschwentner,

wirklich ohne zu provozieren !!

Sind für diesen Schwachsinn wegen der Entfernung der Trethebel die Argumente ausgegangen?
 
Wolfgang Gschwentner
Wolfgang Gschwentner
Kommentar erstellt am: 11.12.2014 um 20:53 Uhr
Titel: AW: Müllsammelstelle Pirmoser/Kienbergstrasse
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Binder,

verzeihen Sie bitte die späte Antwort - allerdings habe ich Ihren zweiten Eintrag nicht als Frage an uns, sondern vielmehr als Feststellung gewertet. Selbstverständlich komme ich aber gerne Ihrer Bitte nach und versuche hiermit, Ihre Anfrage detaillierter zu beantworten.

Auslöser für die Containerumstellung waren zum einen - wie bereits angeführt - ein österreichweiter Anstieg an Unfällen (teilweise auch mit Kindern, die mit dem Tretmechanismus spielten und sich dabei verletzten).

Ein weiteres Problem vor allem im Westen Österreichs sind Schnee und Eis: Zugeschneite, bzw. vereiste Deckel werden gewaltsam mit dem Fußhebel zu öffnen versucht und dadurch kam es immer wieder zu Beschädigungen der Zylinder, Verbindungsstangen oder der Kunststoffdeckel.

Weiters soll durch die neue Einwurföffnung das Einwerfen von unzerkleinerten Kartons erschwert werden. Dadurch erhöht sich auch das Fassungsvermögen der Container.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Fragen zufriedenstellend beantworten. Sehr gerne stehe ich Ihnen auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Schreiben Sie mir bitte eine E-Mail gschwentner@stwk.at bzw. rufen Sie mich an - 05372 / 6930 337.

Leider liegt die Organisation und Entscheidungsgewalt für das Sammeln und das Recycling des Altpapiers nicht in unseren Händen.

Freundliche Grüße
Wolfgang Gschwentner
Stadtwerke Kufstein

 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN