Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Kufstein. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger der Stadt Kufstein!

Kufsteins Bürgern steht ab sofort mit „Bürgermeldungen“ ein neuer, innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen, Wünsche, Kritik oder Lob. Alles was ärgert, kaputt, mangelhaft ist, überhaupt fehlt oder auch als positiv empfunden wird, kann über diese Seite an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung bzw. Stadtwerke übermittelt werden.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

teure Bioenergie Kufstein!

Verfasst von Wolfgang Koch
Meldungsnummer 10/2011
Erstellt am 18.05.2011 um 15:23 Uhr
Kategorie Fernwärme
Standort Münchnerstraße 4
6330 Kufstein
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 20.05.2011
Dauer 1 Tag
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2.9375 von 5 (32 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Am 01.04.2011 teilen uns die Stadtwerke eine neuerliche Preiserhöhung der Fernheizungstarife von über 8% mit.
Damit kommt die vierte Preisanpassung seit dem 01.01.2005 und die Preise sind in dieser Zeit um mehr als 50% gestiegen!
So ist Kufsteins Fernheizung im Vergleich mit anderen Energieträgern wie z.B. Erdgas exorbitant teurer geworden.
Werden hier nicht dem Mieter und Hausbesitzer verdeckte zusätzliche Steuereinnahmen abverlangt, die die Stadtwerke
in Form von Gewinnausschüttungen an die Gemeinde und der Staat durch die 20% USt. auf Heizkosten kassiert?
Leider hat ja der Bürger Kufsteins, dem ja letztlich die Stadtwerke gehören, keinen Einblick in die Betriebskostenrechnung.
Mit freundlichen Grüßen
KOMMENTARE
Mike Giacchino
Mike Giacchino
Kommentar erstellt am: 18.05.2011 um 16:48 Uhr
Titel: AW: teure Bioenergie Kufstein!
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2.74074 von 5 (27 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Koch,

vielen Dank für Ihre Einmeldung. Wir schauen uns die Preisentwicklung sowie auch die Ursachen dafür im Detail an und werden so rasch wie möglich an dieser Stelle antworten.

Mit freundlichen Grüßen,
Mike Giacchino
Stadtwerke Kufstein
Marketing
 
Kommentar erstellt am: 20.05.2011 um 10:48 Uhr
Titel: "Teure Bioenergie Kufstein"
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2.92683 von 5 (41 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Koch,
auf Ihre Einmeldung zum "teuren" Fernwärmepreis der Bioenergie Kufstein möchte ich Ihnen die Preissituation bzw. das Preisniveau im Vergleich zu anderen Energieträgern kurz erläutern. Richtig ist, dass der Fernwärmepreis - wie überhaupt die Energiekosten - sehr hoch sind und auch noch weiterhin im Steigen sind. Wie sieht nun die Situation beim Fernwärmepreis im Vergleich aus?
Wir betrachten dabei einen Zeitraum von 10 Jahren (2001 bis 2011) für einen Haushalt mit ca. 20.000 kWh Wärmeverbrauch:
In diesem Zeitraum ist der Wärmepreis um ca. 26% (Arbeits- und Leistungspreis) gestiegen.
Der Strompreis stieg in diesem Zeitraum um ca. 27%.
Der Gaspreis (TIGAS) um ca. 44%.
Der Heizölpreis um ca. 38%.
Der VPI (Verbraucherpreisindex) um ca. 17%.
Die Löhne und Gehälter stiegen in diesem Zeitraum um ca. 26% - 35% (je nach KV).
Die Brennstoffpreise im Heizkraftwerk (Hackschnitzel) haben sich ab der Inbetriebnahme des Biomasseheizkraftwerkes (2004) bis heute um über 100% erhöht.
Wie Sie sehen, liegen wir mit unseren Erhöhungen beim Fernwärmepreis um einiges unter den Preissteigerungen für Gas und Heizöl.
Natürlich wissen wir, dass jede Preiserhöhung für unsere Kunden alles andere als erfreulich ist, dennoch können wir uns den Preiserhöhungen unserer Vorlieferanten nicht entziehen.
Ich hoffe, sehr geehrter Herr Koch, dass ich Ihnen ein wenig erläutern konnte wie sich die Situation des Fernwärmepreises zu den anderen Energieträgern darstellt.
Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.
Freundliche Grüße
Franz Mayer
GF Stadtwerke Kufstein

 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN