Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Kufstein. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger der Stadt Kufstein!

Kufsteins Bürgern steht ab sofort mit „Bürgermeldungen“ ein neuer, innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen, Wünsche, Kritik oder Lob. Alles was ärgert, kaputt, mangelhaft ist, überhaupt fehlt oder auch als positiv empfunden wird, kann über diese Seite an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung bzw. Stadtwerke übermittelt werden.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Erneut die Leinenpflicht

Meldungsnummer 1/2018
Erstellt am 01.01.2018 um 19:47 Uhr
Kategorie Öffentliche Plätze und Grünflächen, Umwelt
Standort Innpromenade
6330 Kufstein
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 02.01.2018
Dauer 14 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Ich muss gestehen es ist mir fast unangenehm einen Artikel zum Thema Leinenpflicht in Kufstein zu verfassen, aber aus gegebenem Anlass komm ich leider nicht drum herum.
Vorne weg, ich liebe Hunde, ich hatte selbst 16 Jahre lang einen Golden Retriever und ich bin total dafür das Hunde auch ordentlichen Freilauf brauchen!
Ich gehe nahezu jeden Tag mit meiner 9 Monate alten Tochter an der Innpromenade spazieren, sie sitzt nach vorne gerichtet im Kinderwagen. Das erwähne ich weil heute zwei halbhohe Terrier bellend auf den Kinderwagen zugelaufen sind, nicht angeleint natürlich. Sie sind um uns herumgehüpft und haben weiter gekläfft, die Besitzer hätten zwar versucht sie zurückzupfeifen, das war den Tieren aber sichtlich egal. Außer einem weinenden Kind und einer echt heftigen Schocksekunde für mich ist nichts passiert, aber ich hätte als Mutter keine Chance gehabt so schnell vorne am Kinderwagen zu sein wie diese Tiere auf uns zugelaufen sind. Ich will mir nicht ausmalen was hätte passieren können!
Ich bin mir durchaus darüber bewusst, dass die meisten Hunde keinem etwas tun würden, aber mindestens 70% der Hunde die ich tagtäglich treffe laufen an der Innpromenade vom Auracher Löchl bis zur neuen Brücke beim Radltreff frei und das finde ich einfach auf so vielbefahrenen/ begangenen Wegen respektlos den Mitmenschen gegenüber, v.a. auch denen die vll Angst vor Hunden haben.

Ich würde dringend darum bitten, dass die Leinenpflicht mehr kontrolliert wird und v.a. dass auch Schilder aufgestellt werden!
Das wäre auch für die Touristen wichtig, die vielleicht gar nicht wissen, dass wir in Kufstein eine Leinenpflicht haben.
Liebe Grüße und nix für ungut an die Hundebesitzer!!
KOMMENTARE
Jürgen Neukart
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 01.01.2018 um 23:22 Uhr
Titel: AW: Erneut die Leinenpflicht
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

erstens mal Gott seih Dank das nichts passiert ist.
Und zwecks der Leinenpflicht, muss ich sagen es ist Schwachsinn. Warum sollte eine allgemeine Leinenpflicht eingeführt werden, wenn 90% oder mehr der Hunde sehr wohl auf ihre Besitzer hören, und abrufbar sind. Viel sinnvoller wäre ein verantwortungsvoller Umgang miteinander. Wenn ich mit meinem Hund spazieren bin, dann hole ich sie zu mir wenn uns Kinder begegnen. Erst wenn ich weiß das niemand Angst hat, darf sie wieder laufen.
Inzwischen kennen viele Kinder meinen Hund und spielen mit ihr, wenn sie uns sehen.
Warum also nur wegen dem Vorfall (von dem nicht gesagt ist das es keine Touristen waren) wo nichts passiert ist, außer ein Schreck alle Hunde als gefährlich und alle Besitzer als Verantwortungslos hinstellen.
So werden alle Hundehalter bestraft, und die Hunde gleich mit.
Stellt man sich die Situation umgekehrt vor.
*Achtung Zynismus*
Es gibt Kinder die Kaugummiautomaten aufbrechen, und auch am Spielplatz ihren Müll nicht in den Mülleimer werfen. Im Winter werden fahrende Autos, und Menschen mit Schneebällen beworfen. (Beim Auto nicht ungefährlich)
Sicher nur 1 von 100 Kindern, aber aus Voraussicht sollte es nun verboten sein, Kinder OHNE Aufsicht Erwachsener auf die Strasse oder Spielplatz zu lassen.
*Zynismus Ende*
Im übrigen ist die bestehende Leinenpflicht auf der Kuvstein.gv Seite zu sehen, welche besagt , Leinenpflicht besteht.....

◾Stadtpark
◾Kalvarienberg
◾Grün-/Parkanlage im Bereich Kneippanlage/Motorikpark
◾Seniorenpark (Morsbacher Straße/Mühlbacherweg)
◾Grün-/Parkanlage bei der Kletterskulptur
◾Grün-/Parkanlage beim Spindlerdenkmal
◾Sog. Auracher Garten (Ende der Römerhofgasse/Innpromenade)
◾Grün-/Parkanlage in der Kienbergstraße
◾Grün-/Parkanlage beim Listdenkmal

Nirgendwo ist zu lesen das auf der Innpromenade etc eine Leinenpflicht besteht, und somit auch die von Ihnen geforderte Kontrolle überflüssig macht.
Was ich allerdings jederzeit unterstützen würde, sind höhere Strafen für jeden der den Hundekot liegen lässt.
Wünsche trotzdem ein gutes neues Jahr

 
Kufstein
Kufstein
Kommentar erstellt am: 02.01.2018 um 10:34 Uhr
Titel: AW: Erneut die Leinenpflicht
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Knapp,

vielen Dank für Ihre Schilderung. Gerade die Innpromenade wird stark frequentiert und deshalb sollten Hundebesitzer hier natürlich besonders auf ihre Hunde achten. Ich werde Ihre Meldung umgehend an die betreffenden Stellen im Rathaus weiterleiten und diese werden prüfen, welche Maßnahmen hier zu einer Verbesserung beitragen können. Zusätzlich nehmen wir Ihre Meldung zum Anlass, um in einem der kommenden Stadtmagazine erneut auf das Thema "Hunde im öffentlichen Raum" einzugehen.

Mit freundlichen Grüßen

Mag. Carmen Kleinheinz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Stadtgemeinde Kufstein
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN