Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Kufstein. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger der Stadt Kufstein!

Kufsteins Bürgern steht ab sofort mit „Bürgermeldungen“ ein neuer, innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen, Wünsche, Kritik oder Lob. Alles was ärgert, kaputt, mangelhaft ist, überhaupt fehlt oder auch als positiv empfunden wird, kann über diese Seite an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung bzw. Stadtwerke übermittelt werden.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Kahlschlag Festungsberg

Meldungsnummer 28/2015
Erstellt am 26.03.2015 um 15:37 Uhr
Kategorie Öffentliche Plätze und Grünflächen, Umwelt
Standort Unterer Stadtplatz 6
6330 Kufstein
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 01.04.2015
Dauer 6 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

4 von 5 (12 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Mittels Aushang in unserem Stiegenhaus sind wir gestern nachmittag von der Stadtgemeide davon informiert worden, dass wir morgen vormittag für 2 Stunden das Haus zu verlassen haben, ansonsten das Gebäude evakuiert wird. Grund: Holzschlägerarbeiten am Festungsberg mit damit verbundenen Hubschrauberflügen.
Auf mein Nachfragen bei der Gemeinde wurde mir mitgeteilt, dass aus Sicherheitsgründen die größten Bäume gefällt und per Hubschrauber abtransportiert werden sollen.
Die Anrainer werden vor die vollendeten Tatsachen gestellt, dass wir ab morgen dann nur mehr die Aussicht auf den kahlen Felsen haben werden - Vorabinformation Null, die übliche Vorgangsweise, Kahlschlägerungen in Nacht- und Nebelaktionen durchzuführen.
Vorgeschoben wird der Sicherheitsaspekt, dass die Bäume dem Festungsberg Stabilität verleihen, wird ignoriert, uns fallen danach bei Unwetter anstelle von Ästen die Felsbrocken auf die Terrasse - wir wohnen immerhin 23 Jahre direkt am Festungsberg, bis jetzt ist nicht ein einziger Ast auf unsere Terasse gefallen.
Anstatt nach Gießkannenprinzip abzuholzen, könnte man sicher einzelne wirklich morsche Bäume, bzw. überhängende Äste ausschneiden. Das würde aber wieder zusätzlich Arbeit verursachen, bzw. würde der vom Festungsherren schon lang ersehnte nackte Festungsberg nicht so schnell in die Realität umgesezt werden können.
Es ist traurig, dass die Informationspolitik in Kufstein in solchen Belangen unter aller Kritik ist (zB über geänderte Öffnungszeiten von weitentfernten Lokalen wird Wochen vorher informiert) und dass schonendere Massnahmen scheinbar keine Beachtung finden. Die Schlägerungsarbeiten entlang der Strasse nach Kiefersfelden sind auch ein Beispiel dafür, wenn die Hänge nach Unwettern herunterkommen, werden dann eben wieder die Millionen locker gemacht - so einfach ist das. Für grüne Lungen im Zentrum hat man leider nichts übrig.
Schöne Grüße von einer ziemlich frustrierten Festungsberganrainerin, heute können wir uns die Bäume noch anschauen, morgen nur mehr die Wand mit ein paar Sträuchern.
Ruth Rauch

KOMMENTARE
Kufstein
Kufstein
Kommentar erstellt am: 27.03.2015 um 09:49 Uhr
Titel: AW: Kahlschlag Festungsberg
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1.6 von 5 (5 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Rauch,


vielen Dank für Ihre Meldung. Ich habe Ihre Beschwerde an die zuständigen Abteilungen Forstamt und Bauamt im Rathaus weitergeleitet.


Mit freundlichen Grüßen
Mag. Carmen Krautgasser
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Stadtgemeinde Kufstein
 
Viktor Schauberger
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 17.06.2015 um 19:22 Uhr
Titel: AW: Kahlschlag Festungsberg
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Zuerst wird der Festungsberg entbaumt und nun kann man zusehen wie der Stadtpark zugepflastert wird.... dass den Kufsteinern da nichts besseres eingefallen ist wundert mich überhaupt nicht.... für mich ist es traurig mit anzusehen wie auch noch die letzten innerstädtischen "Grünflächen" verschwinden oder gleichgemacht werden...

Mit freundlichen Grüßen
Viktor
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN