Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Kufstein. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger der Stadt Kufstein!

Kufsteins Bürgern steht ab sofort mit „Bürgermeldungen“ ein neuer, innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen, Wünsche, Kritik oder Lob. Alles was ärgert, kaputt, mangelhaft ist, überhaupt fehlt oder auch als positiv empfunden wird, kann über diese Seite an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung bzw. Stadtwerke übermittelt werden.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Weihnachtsbaum

Meldungsnummer 133/2017
Erstellt am 30.11.2017 um 18:30 Uhr
Kategorie Öffentliche Plätze und Grünflächen, Umwelt
Standort Kreisverkehr Feldgasse Hochhäuser
6330 Kufstein
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 01.12.2017
Dauer 13 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Der Weihnachtsbaum bei den Hochhäuser in der Feldgasse war immer so schön und weihnachtlich. Anwohnerinnen, Fußgänger und Autoinsassen aus Richtung Unteren Schranne, Wildbichler Straße oder von der deutschen Grenze kommend erfreuten sich über den schönen Christbaum. Nun steht er da, armselig -weil ihm am Wipfel das Licht ausgegangen ist. Schade. Schon einige dunkle Nächte steht er so da ohne Lichterspitze nur dreiviertel beleuchtet. Er schaut vielleicht modern aus, aber nicht wie ein echter Tiroler Christbaum der die Besucher willkommen heißen sollte.
Bitte liebe Weihnachtsmänner der Stadt Kufstein, gebt ihm wieder das Licht bis zur Baumspitze. Und wenn möglich noch vor dem 1.Adventsonntag.
Helene Langer, Feldgasse
KOMMENTARE
Kufstein
Kufstein
Kommentar erstellt am: 01.12.2017 um 07:58 Uhr
Titel: AW: Weihnachtsbaum
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Langer,
besten Dank für Ihre Meldung. Dazu teile ich Ihnen mit, dass lt. Rücksprache mit dem Techniker, der für die Weihnachtsbäume zuständig ist, die Leuchten zwar brennen, aber das Problem besteht darin, dass die Leuchtkörper über die Sommermonate nicht abgenommen werden und somit die Stamm- bzw. Astspitzen über die Beleuchtungskörper hinausgewachsen sind.

Der Techniker wird sich den Baum noch einmal genau anschauen. Ansonsten muss im nächsten Jahr die über 1.200 m lange Lichterkette ab- und wieder neu montiert werden.

Mit der Bitte um Kenntnisnahme verbleibt

mit freundlichen Grüßen

Guglberger Thomas
(Leiter d. städt. DL-Betriebe)
 
Gerhard Langer
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 02.12.2017 um 10:50 Uhr
Titel: AW: AW: Weihnachtsbaum
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Lieber Thomas Guglberger!
Vorerst danke für Ihre Bemühungen und die Rückmeldung. Ich habe die mitgeteilte Mangelmeldung auf Grund vieler Anwohner in der Umgebung gemacht und ich kann mir nicht vorstellen, dass Stamm-und Astspitzen in einem Jahr so viel wachsen - und das nur
im letzten Drittel des wunderschönen Baumes - dass alle Lichter der Beleuchtungskette total verdeckt sind und man auch nicht einen einzigen Lichtschein im Wipfelbereich sieht.
Wir glauben eher, dass ein Anschlussfehler an der Verlängerung der Lichterkette vorliegt, was ja passieren kann.
Es ist nur schade, dass der schön gewachsene Weihnachtsbaum nicht schön beleuchtet ist und in der Dunkelheit das letzte Drittel wie abgebrochen fehlt. Die Weihnachtsbaumbeleuchter werden den Beleuchtungsmangel sicherlich in Ordnung bringen und der
Baum wieder in voller Größe die Menschen erfreuen kann. Nur noch eine Anmerkung: Wachsen Baum und Äste im Jahr nur im letzten Drittel, damit nur dort die Beleuchtung verdeckt wird?

Nochmals ein weihnachtliches Dankeschön und eine schöne Adventzeit allen Arbeitern, welche die Stadt Kufstein immer festlich
schmücken.
Gerhard Langer
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN