Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Kufstein. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger der Stadt Kufstein!

Kufsteins Bürgern steht ab sofort mit „Bürgermeldungen“ ein neuer, innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen, Wünsche, Kritik oder Lob. Alles was ärgert, kaputt, mangelhaft ist, überhaupt fehlt oder auch als positiv empfunden wird, kann über diese Seite an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung bzw. Stadtwerke übermittelt werden.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

E-Mobilität anstatt Kaiserlift

Verfasst von Johann Hechenberger
Meldungsnummer 99/2013
Erstellt am 09.09.2013 um 14:01 Uhr
Kategorie Sonstige Themen
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 09.09.2013
Dauer 0 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrtes Stadtgemeindeteam,
anstatt über die Sanierung bzw. Neuerrichtung des Kaiserliftes nachzudenken empfehle ich Ihnen/Euch über folgendes nachzudenken.
Ich würde anstatt dieser Kosten in etwas ganz anderes Investieren. Es gibt meines Wissens ja schon einige E-Mobilitätsgemeinden.
Hier könnte Kufstein eine Vorreiterrolle übernehmen, wenn z.B. Ein dauernder E-Busbetrieb zwischen Brentenjochkreuzung und Motorikpark Gäste und Kufsteiner in die Berge bringt.
Kufstein könnte weiters in ca. 40 E-Bikes investieren mit denen Gäste und die Kufsteiner Bevölkerung Richtung Brentenjoch, Aschenbrenner, Duxeralm, usw. aufbrechen könnten.
Beim alten Kaiserlift (Mittelstation, Bergstation) könnten Schnellladestationen errichtet werden und natürlich auch bei einigen Hütten (Kaindl, Weinberghasu, usw...).
Im Bergbereich kann z.B. das Thema Elektrizitätserzeugung aus Wasserkraft, Wind und Sonne den Menschen näher gebracht werden (Ein Park wie z.B. Hexenwasser......
Ich bitte Euch diese Ideen einmal zu überlegen.
m.f.G. Hans Hechenberger
KOMMENTARE
Peter Borchert
Peter Borchert
Kommentar erstellt am: 09.09.2013 um 14:15 Uhr
Titel: AW: E-Mobilität anstatt Kaiserlift
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sg. Hr. Hechenberger!

Danke für den Beitrag "E-Mobilität anstatt Kaiserlift" - Danke für die Idee bzw. den "Denkanstoss".

Der Kaiserlift beschäftigt die Stadtgemeinde Kufstein schon sehr lange und intensiv. Neben "gutem Willen" sind wie gesagt neue Ideen und Alternativen, umsetz- und finanzierbare Projekte oder einfach innovative Ansätze gefragt.

Ich werde Ihre Vorschläge weiterleiten bzw. den zuständigen Gremien berichten und auch mit unseren Stadtwerken als starker Partner im Bereich der E-Mobiliät sprechen.

Mit freundlichen Grüßen
Peter Borchert
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
 
MELDE DICH HIER AN