Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Kufstein. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger der Stadt Kufstein!

Kufsteins Bürgern steht ab sofort mit „Bürgermeldungen“ ein neuer, innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen, Wünsche, Kritik oder Lob. Alles was ärgert, kaputt, mangelhaft ist, überhaupt fehlt oder auch als positiv empfunden wird, kann über diese Seite an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung bzw. Stadtwerke übermittelt werden.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Leinenpflicht für Hunde in Spielanlagen

Verfasst von Lisa Gschwendtner
Meldungsnummer 26/2012
Erstellt am 29.03.2012 um 21:43 Uhr
Kategorie Sonstige Themen
Standort Dekan- Hintnerstraße 11
6330 KUFSTEIN
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 21.04.2012
Dauer 22 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3 von 5 (17 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Ich bitte um Hilfestellung im Bezug auf freilaufende Hunde in unserem Hof- und Spielplatzgelände in der Dekan-Hintner-Straße.
Dort gehen regelmäßig Personen (auch minderjährige) mit ihren Hunden spazieren, welche nicht angeleint sind und ihr Geschäft überall im Hofbereich hinterlassen. Ich und einige Mitbewohner haben kein sehr gutes Gefühl, wenn unsere Kinder in der Sandkiste sitzen und Hunde (darunter befinden sich unteranderem Staffordshire Bullterrier, Bullmastiff, American Staffordshire Terrier) frei herumlaufen oder an die Spielplatzgeräte urinieren. Es gibt auch einen Kindergarten in unserem Haus, dadurch ist dieser Hofbereich generell immer sehr stark mit Kindern frequentiert.
Natürlich bin ich der Meinung, dass die Hundebesitzer es selber besser wissen sollten, jedoch kann ich mich auch ihnen gegenüber nicht beschweren, da es keine Warnschilder im Hofbereich gibt, welche das Freilaufen von Hunden untersagt.
Es gibt sowohl Schilder, welche das Skateboardfahren oder Fußballspielen untersagen und deshalb fände ich es nur sinnvoll, wenn es auch Warnschilder für das Anleinen von Hunden gibt, zum Schutz der Kinder. Ich bitte Sie in dieser Angelegenheit etwas zu unternehmen und bedanke mich im Voraus. Die Wohngesellschaft (NH) hat mich mit meinem Anliegen an die Gemeinde verwiesen, jedoch bin ich schon seit Monaten ohne Antwort hierzu!

Sehr geehrte Frau Sehr geehrter Herr!

Im STadtgebiet von Kufstein gibt es keine Leinenpflicht für Hunde. Jedoch sollte jeder Hundebesitzer sich seiner Pflicht verantwortlich sein und in sogenannten Spielplätzen den Freiraum für Kinder und Jugendliche für auch diese gefahrlos nutzen lassen. Es bestehen genug Freiräume und Ausläufe für HUnde, wo keine "Gefahr" für spielende KInder besteht.

In den Spielanlagen der Hausgemeinschaften ( WE, NH, Alpenländische und andere Wohnanlagen haben die Aufstellung der gewünschten Schilder, die Hausordnung und andere allgemeine Bedürfnisse selbständig und in Eigenverantwortung bereitzu stellen.

Wenn tatsächliche Gefahren bzw. Verletzungen durch nicht beaufsichtigte Hunde entstanden sein sollten, so istder Weg zur Anzeige bei der Stadtpolizei bzw. Bundespolizei zu beschreiten.

Ich hoffe ihnen damit gedient zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen
Bamberger, Leiter der Stadtpolizei
KOMMENTARE
Anon Ymous
Anon Ymous
Kommentar erstellt am: 17.04.2012 um 00:30 Uhr
Titel: AW: Leinenpflicht für Hunde in Spielanlagen
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3.75 von 5 (8 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Kann hierbei nur beipflichten. Bin selber im Besitz eines sehr lieben aber grossen Hundes. Hunde MÜSSEN ihren Auslauf bekommen, und auch mit Artgenossen spielen können. Aber bitte NICHT auf Spielplätzen. Ich ärgere mich immer wenn ich sowas sehe wenn Hundebesitzer keine Rücksicht nehmen auf Kinder, Ältere Menschen, und Leuten die einfach Angst haben. Es gibt genug Möglichkeiten in Kufstein seinem Vierbeiner Auslauf zu geben, da wir nicht einer generellen Leinenpflicht unterliegen. Ich bin dafür, dass Hundebesitzer, die Ihre Vierbeiner auf Spielplätzen laufen lassen, und die Hundehaufen nicht entsorgen, einmal zur Kasse gebeten werden. Ich trage IMMER Hundekotbeutel bei mir, und finde es nicht schlimm von meinem Hund die Reste aufzuräumen. Dafür gibt es ja noch genug kostenlose Möglichkeiten um Beutel zu bekommen.
Jedoch sollte man nicht alle Probleme auf bestimmte Hunderassen schieben, wie es hier passiert ist. Denn auch in der Statistik, und in Wikipedia nachzulesen, sind gerade besagte Hunde, Pitt Bull Staff usw die Rassen, die absolut Kinderlieb sind. Von der Beisstatistik sind immer noch Schäferhunde, und die kleinen Handtaschen mit Schwanz ( Spitz usw.) ganz oben.
Im Grunde liegt es immer in der Hand des Besitzers, wie er seinen Hund erzieht. Mein Hund, "Dogo Argentino" ist ein sehr braver, der alle Menschen mag, und auch gerne mit Frettchen, Hasen Katzen usw spielt.
Kein Mensch kommt als Mörder auf die Welt, und kein Hund ist von Grund auf böse.
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
 
MELDE DICH HIER AN