Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Kufstein. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger der Stadt Kufstein!

Kufsteins Bürgern steht ab sofort mit „Bürgermeldungen“ ein neuer, innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen, Wünsche, Kritik oder Lob. Alles was ärgert, kaputt, mangelhaft ist, überhaupt fehlt oder auch als positiv empfunden wird, kann über diese Seite an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung bzw. Stadtwerke übermittelt werden.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Public Viewing

Verfasst von Robert Blunder
Meldungsnummer 11/2013
Erstellt am 07.02.2013 um 12:08 Uhr
Kategorie Sonstige Themen
Standort Unterer Stadtplatz
6330 Kufstein
Status Erledigt
Kommentare 9 Kommentare
Erledigt am 13.02.2013
Dauer 5 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Auf der Homepage von Kufstein findet sich leider keinerlei Information über die Gesamtkosten für die Akton Public Viewing am Unteren Stadtplatz. Es geistern Zahlen zwischen 30 und 50 Tausend Euro durch die Stadt. Aus diesem Grund ersuche ich um Information der Öffentlichkeit. Bitte die Gesamtkosten angeben, also nicht nur die Miete für die Technik. Vielen Dank!
KOMMENTARE
Peter Borchert
Peter Borchert
Kommentar erstellt am: 07.02.2013 um 12:19 Uhr
Titel: AW: Public Viewing
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sg. Hr. Blunder!

Danke für Ihr Interesse am Geschehen am Unteren Stadtplatz, speziell über den heurigen Versuch des Public Viewings zur Ski-WM und damit Belebung des Unteren Stadtplatzes in der für die Gastronomiebetriebe etwas schwierigeren Wintersaison.
Die Projektkosten bewegen sich in dem vom Stadtrat genehmigten Rahmen.
Das Bürgerformum ist nicht die richtige Plattform, über, wie sie es nennen, "herumgeisternde" Zahlen zu diskutieren.
 
Robert Blunder
Robert Blunder
Kommentar erstellt am: 07.02.2013 um 12:24 Uhr
Titel: AW: AW: Public Viewing
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2.375 von 5 (8 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Danke für Ihre weitere Nichtinformation, genau das ist ja der Grund warum ich nachfrage, Sie bestätigen damit nur das ungute Gefühl der Kufsteinerinnen und Kufsteiner, dass es hier zu einer sehr fragwürdige Form von Zwangsunterhaltung mit sehr hohen Kosten kommt. Nachdem auch Budgetzahlen und Zahlen für Beteiligungen für Konzerte veröffentlicht werden, finde ich sehr wohl, dass diese Zahlen die Bürger interessieren dürfen. Zumindest könnte Sie den diesbezüglichen Gemeinde- oder Stadtratsbeschluss, sofern es einen solchen gibt, auf Ihrer Homepage veröffentlichen. Besten DanK!
 
Peter Borchert
Peter Borchert
Kommentar erstellt am: 07.02.2013 um 14:22 Uhr
Titel: AW: Public Viewing
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sg. Hr. Blunder!
Der StR hat in seiner Sitzung vom 14.1.2013 den Beschluss für das Public Viewing gefasst. In den beiden darauffolgenden KW war diese Beschlussinformation unter "Neues aus dem Stadt- und Gemeinderat" auf der HP der Stadt publiziert. Nach der nächsten StR- oder GR-Sitzung werden hier natürlich die aktuellen Beschlüsse angeführt. Die HP der Stadt ist hierfür das richtige Medium. Das Bürgerformum ist nicht die passende und hierfür vorgesehene Form der Veröffentlichung von Beschluss- und Finanzinformationen.
 
Robert Blunder
Robert Blunder
Kommentar erstellt am: 07.02.2013 um 14:36 Uhr
Titel: AW: AW: Public Viewing
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3.66667 von 5 (3 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Danke Herr Borchert, jetzt bin ich gleich klug wie vorher. Offenbar ist diese Zahl ein großes Geheimnis. Gerne können Sie mir die gewünschte Informaton auch in einer Email zukommen lassen. Vielen Dank!
robert.blunder@kufnet.at
 
Robert Blunder
Robert Blunder
Kommentar erstellt am: 11.02.2013 um 10:08 Uhr
Titel: AW: AW: AW: Public Viewing
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Danke für die Information per Email s.g. Herr Borchert.
Ein Anstoß für die Homepage der Stadtgemeinde Kufstein:
Viele meiner Bekannten und Freunde sind wie ich der Meinung, dass es unbedingt ein chronologisches Archiv für Gemeinde- UND Stadtratsbeschlüsse geben muss. Ansonsten wird es immer wieder zu Unklarheiten und solchen Anfragen wie der meinen kommen.
Ich ersuche Sie dieses Archiv gleich rückwirkend anzulegen.
Vielen Dank und Gruß
Robert Blunder
 
Jürgen Neukart
Jürgen Neukart
Kommentar erstellt am: 10.02.2013 um 10:02 Uhr
Titel: AW: AW: Public Viewing
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 von 5 (5 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Die stadt Kufstein wird immer undurchsichtiger und was mit dem Geld der Bürger passiert wird auch immer mehr zum Gehimniss. Sie schreiben "Die HP der Stadt ist hierfür das richtige Medium." jedoch sind KEINE informationen über die Kosten ersichtlich!
Und die Sitzung war laut Ihrer Aussage am 14.1.2013. Warum werden dann knapp ein Monat danach keine Zahlen genannt, sehr wohl aber das am Allerheiligen 2012 kein eislaufen stattfindet!!!
Natürlich wird HEUTE die Kufsteiner natürlich mehr interessieren ob vor 3 Monaten der Eislaufplatz geöffnet war, als was mit "Ihrem" geld passiert.
Sie stellen in den Raum das es der zweck war den unteren Stadtplatz zu beleben für die Gastronomie! Nun interessiert mich
1. wieso nur die Gastrobetriebe vom unteren Stadtplatz?
2. wie sollen die Gastrobetriebe provitieren wenn Gäste im freien sind um fernzusehen?
3. wieso soll der untere stadtplatz belebt werden, wenn die restliche Stadt eine Geisterstadt wird?

Ich könnte zig weitere Fragen stellen, jedoch haben sie nicht mal die eine Frage von Herrn Blunder beantworten können, bzw wollen.

Kufstein war mal eine sehr schöne Stadt, welche auch immer belebt war. Leider hat sich dies in den letzten Jahren immer weiter verschlechtert. schon alleine dass wir "früher" Lokale hatten (Kaisertenne, Old in, Starlife, Royal, Arabia....) wo man auch ausgehen konnte, dürfen heute nur mehr wenige lokale länger offen haben. Die unterschiedliche Sperrzeit die wohl abhängig ist von Vitamin B, bringt Menschen dazu Kufstein zu meiden.

Die Stadt hielt es bis heute nicht mal notwendig an der Innpromenade (gegenüberPure) an den neuen Bänken, Mülleimer aufzustellen. Der Müll wird von vielen nur mehr auf den Boden geworfen. Optisch ein Renner. Müll ist ja das neue Grün.

Desweiteren die Verkehrssituation durch die "notwendigen" Umbauten. Verkehrsituation am unteren Stadtplatz die Mauer der Apotheke. Ein baulicher Durchfall. Ein Bus alleine benötigt bei gegenverkehr bereits 5 Minuten um die Kurve zu passieren. Bei 2 Bussen bzw LKW die sich dort in entgegengesetzter Richtung treffen, dauert es bis zu 15 Minuten um eine Kurve zu fahren. Genauso wie die Blumenkisten die vorm "PURE" aufgestellt sind. Ständig gehen Leute auf der Strasse, da es nicht ersichtlich ist, wo die Fussgänger zu gehen haben.

Kufsteins Politik und Bauwesen ist nicht mehr verständlich, und wirkt auf fast alle nur mehr undurchsichtig. Würde mir etwas mehr Transparenz wünschen, wenn wir schon nicht gefragt sind, dann wenigstens wissen was und wieviel ausgegeben wurde.

Trotzallem mit freundlichen Grüßen
 
Kommentar erstellt am: 10.02.2013 um 11:13 Uhr
Titel: AW: AW: AW: Public Viewing
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Neukart,
Sie zeigen in Ihrem Kommentar eine Reihe von Problemen und Fehlern in der Stadt Kufstein auf. Im Bereich Fischergries betrifft dies auch die Stadtwerke Kufstein. Als für dieses Unternehmen Verantwortlicher, würde ich gerne persönlich mit Ihnen Ihre Vorschläge und Ideen für diesen Bereich erläutern. Wenn Sie dies auch wollen, schreiben Sie mir bitte eine E-Mail (f.mayer@stwk.at) wann Sie Zeit für ein Gespräch haben. Ich würde mich freuen. LG Franz Mayer, Stadtwerke Kufstein
 
Jürgen Neukart
Jürgen Neukart
Kommentar erstellt am: 10.02.2013 um 14:42 Uhr
Titel: AW: Public Viewing
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Werde mich melden.
mfg
 
Jürgen Neukart
Jürgen Neukart
Kommentar erstellt am: 12.02.2013 um 19:11 Uhr
Titel: AW: Public Viewing
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3.33333 von 5 (3 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Mayr,

Mit grosser Freude las ich Ihre Email die mich heute erreicht hat. Ich will hier nicht lange kommentieren, jedoch möchte ich Ihnen sehr für Ihre ausführliche Erklärung danken. Sobald ich die Zeit finde, werde ich mich gerne nochmal an sie wenden.
Es ist schön zu sehen dass es noch Personen gibt, die auch offen Stellung nehmen wie Sie.

Mit freundlichen Grüßen,

Jürgen Neukart
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN