Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Kufstein. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger der Stadt Kufstein!

Kufsteins Bürgern steht ab sofort mit „Bürgermeldungen“ ein neuer, innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen, Wünsche, Kritik oder Lob. Alles was ärgert, kaputt, mangelhaft ist, überhaupt fehlt oder auch als positiv empfunden wird, kann über diese Seite an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung bzw. Stadtwerke übermittelt werden.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

langer Behördenweg

Verfasst von Manfred Kobald
Meldungsnummer 74/2012
Erstellt am 13.08.2012 um 10:19 Uhr
Kategorie Stadtgemeinde Bürgerservice
Standort Kienbergstr. 18
6330 kufstein
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 04.09.2012
Dauer 22 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (3 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

seit über 50 Jahren veranstaltet der Briefmarkensammelverein jährlich Internationale Sammlertreffen in Kufstein. In den letzten Jahren wurden dabei stets auch Marken mit einem Sujet der Stadt aufgelegt (O.u.U. Stadtplatz, Festung, A.Hofer-Denkmal, Hörfarter, Bahnhof).
Aus Anlass des 75 jährigen Bestandes wurde die Auflage einer Briefmarke mit dem Kufsteiner Stadtwappen ins Auge gefasst.
Was in der kleinen Gemeinde Brixlegg innerhalb von 2 Wochen entschieden wurde, konnte in Kufstein b isher innerhalb von 2,5 Monaten nicht erledigt werden, da darüber nicht der Bürgermeister oder Stadtrat, sondern der Wirtswchaftsausschuß zu entscheiden hat, welcher leider nur selten zu tagen scheint. Da jedoch zur Auflage der Marke eine Vorlauffrist nötig ist, werden wir uns wohl nach einem anderen Sujet umschauen müssen.
Hoffentlich ist diese lange Entscheidungsdauer in einer derartig "schwierigen" Angelegenheit nicht symptomatisch für wesentlich komplexere Anliegen

mfG

M. Kobald
KOMMENTARE
Manfred Kobald
Manfred Kobald
Kommentar erstellt am: 25.08.2012 um 09:38 Uhr
Titel: AW: langer Behördenweg
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

danke Hr. Bürgermeister, dass es im letzten ABDRUCK DOCH NOCH GEKLAPPT HAT

m:kOBALD
 
Peter Borchert
Peter Borchert
Kommentar erstellt am: 04.09.2012 um 16:32 Uhr
Titel: AW: langer Behördenweg
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sg. Hr. Kobald!

In Absprache mit Hr. Bgm. Mag. Krumschnabel wurde die Angelegenheit vorab unbürokratisch schnell erledigt d.h. die Verwendung genehmigt. Die gem. Tiroler Gemeindeordnung notwendigen Beschlüsse der Kollegialorgane werden unserseits natürlich nachgeholt.

mfG
Borchert
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN