Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Kufstein. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger der Stadt Kufstein!

Kufsteins Bürgern steht ab sofort mit „Bürgermeldungen“ ein neuer, innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen, Wünsche, Kritik oder Lob. Alles was ärgert, kaputt, mangelhaft ist, überhaupt fehlt oder auch als positiv empfunden wird, kann über diese Seite an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung bzw. Stadtwerke übermittelt werden.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Aufruf an die Hundebesitzer

Meldungsnummer 76/2016
Erstellt am 02.07.2016 um 12:21 Uhr
Kategorie Verkehrsflächen (Straßen, Gehsteige, Radwege,...)
Standort 6330 Kufstein
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 08.07.2016
Dauer 6 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

4.17857 von 5 (28 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Immer wieder passiert es das man in Tretminen steigt wenn man die Hinterlassenschaft seines eigenen Hundes wegräumt. Wir haben in Kufstein sehr viele Hundekotbeutelständer (oder wie die heißen) Leider findet man aber trotzdem immer wieder Hundebesitzer die sich gar nicht dafür interessieren es wegzuräumen. Es wird sich umgedreht, und geschaut ob irgendwer zusieht, und dann schnell weitergegangen. Entlang der Innpromenade findet man beinahe alle 20 Meter Hundehaufen. Letztens sprach ich mit einem Herrn der die Straße sauber macht, und entlang dem Inn den Müll aufräumt. Ich sagte ihm er muss aufpassen denn im höheren Gras liegen viele Minen. Ich selber bin gerade reingetreten beim aufräumen vom Kot meines Hundes. Er meinte es ist immer so, und die Situation ist nicht besser geworden sondern schlimmer. Mich als Hundebesitzer ärgert es enorm und dann kann ich mir wirklich vorstellen wie sich jemand fühlt der keinen Hund hat, oder vielleicht Menschen die Hunde hassen! Wir haben einige Köder in Kufstein, welche bereits einige Hunde zum Verhängnis geworden sind. Rattengift, Fleisch mit Glas, Wurstscheiben mit Rasierklingen oder Stecknadeln hab ich selber schon einige male gefunden und entsorgt. Die Hunde von 2 Bekannten verstarben im letzten Monat durch solche Köder.
Ich gehe auch stark davon aus, das diese "Subjekte" welche diese Köder auslegen keine Hundehalter sind,
Ich bitte alle Hundebesitzer den Dreck des eigenen Hundes wegzuräumen, und vielleicht so mitzuhelfen das weniger Giftköder gelegt werden.

Allen noch ein schönes Wochenende
KOMMENTARE
Kufstein
Kufstein
Kommentar erstellt am: 08.07.2016 um 13:59 Uhr
Titel: AW: Aufruf an die Hundebesitzer
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (3 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Neukart,

danke für Ihre Schilderung bzw. Ihren Aufruf. Ihre Beobachtungen habe ich an die zuständigen Stellen im Rathaus und auch an die Stadtpolizei weitergeleitet, damit sie dort besprochen werden können. Zudem werde ich im nächsten Stadtmagazin - zum wiederholten Mal - einen kurzen Artikel zum Thema Entfernung von Hundekot veröffentlichen. Ich hoffe, auch das trägt dazu bei, dass die Kufsteiner Hundebesitzer die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner selbst entsorgen und damit das Problem entschärft wird.

Mit freundlichen Grüßen

Mag. Carmen Kleinheinz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Stadtgemeinde Kufstein
 
Jürgen Neukart
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 08.07.2016 um 15:12 Uhr
Titel: AW: AW: Aufruf an die Hundebesitzer
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (4 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Dankeschön. Finde es aber traurig das sowas ein Thema für das Rathaus ist. Es sollte selbstverständlich sein den Kot vom eigenen Hund selber zu entfernen. Wünsche noch ein schönes Wochenende
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN