Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Kufstein. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger der Stadt Kufstein!

Kufsteins Bürgern steht ab sofort mit „Bürgermeldungen“ ein neuer, innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen, Wünsche, Kritik oder Lob. Alles was ärgert, kaputt, mangelhaft ist, überhaupt fehlt oder auch als positiv empfunden wird, kann über diese Seite an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung bzw. Stadtwerke übermittelt werden.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Fussgängersituation Maximilianstraße

Verfasst von Manfred Kobald
Meldungsnummer 17/2014
Erstellt am 25.02.2014 um 15:07 Uhr
Kategorie Verkehrsflächen (Straßen, Gehsteige, Radwege,...)
Standort Maximilianstr.5
6330 Kufstein
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 26.02.2014
Dauer 15 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Zwischen Haus Nr 5-7 besteht ein Gehsteig. Von der Kienbergstr. kommend muss man in Höhe Aschenbrenner/Margreiterhaus die Straße überqueren, da rechtsseitig kein Gehsteig besteht. Es wäre aus Sicherheitsgründen angebracht, hie einen Zebrastreifen anzubringen, da sich die Autos von beiden Seiten mit meist relativ hoher Geschwindigkeit nähern
KOMMENTARE
Hartwig Bamberger
Hartwig Bamberger
Kommentar erstellt am: 26.02.2014 um 07:05 Uhr
Titel: AW: Fussgängersituation Maximilianstraße
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Kobald!

Die Anbringung eines Schutzweges unterliegt natürlich verschiedenen gesetzlichen Grundlagen. Natürlich wird man genau prüfen, ob und wie die Situation an besagter Stelle entschärft werden kann.

mit freundlichen Grüße
Bamberger, Abt.Insp.
Leiter der Stadtpolizei
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN