Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Kufstein. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger der Stadt Kufstein!

Kufsteins Bürgern steht ab sofort mit „Bürgermeldungen“ ein neuer, innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen, Wünsche, Kritik oder Lob. Alles was ärgert, kaputt, mangelhaft ist, überhaupt fehlt oder auch als positiv empfunden wird, kann über diese Seite an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung bzw. Stadtwerke übermittelt werden.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Hundekot

Verfasst von Bettina Pfund
Meldungsnummer 22/2012
Erstellt am 19.03.2012 um 20:56 Uhr
Kategorie Verkehrsflächen (Straßen, Gehsteige, Radwege,...)
Standort Listrasse
6330 Kufstein
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 20.03.2012
Dauer 10 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3.24 von 5 (25 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Bei der Anton-Karg-Strasse Richtung Stadtzentrum sollte sich im Frühling wieder ein Grünstreifen bilden können zwischen den Kastanienbäumen???
Leider wird das woll nicht möglich sein,da sich immer mehr Hundehäufchen aneinanderreihen.
Es ist sowas von Eklig wenn man in die Stadt geht und nur mehr SCH...Haufen sieht,und noch aufpassen muß das man keinen Zentimeter vom
Gehsteig abweicht sonst könnte es passieren das sich eine stinkende Überraschung, unter den Schuhen sich wieder findet.????
Vielleicht gebe es ein Möglichkeit diese Häufchchen zu entfernen und eine Tafel anbringen,um die besagten
Hundebesitzer zu erinnern
das sie ihre Häufchen,, von ihren´´ Lieben`` nicht vergessen mitzunehmen.Danke
KOMMENTARE
Thomas Guglberger
Thomas Guglberger
Kommentar erstellt am: 20.03.2012 um 07:00 Uhr
Titel: AW: Hundekot
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2.60606 von 5 (33 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Pfund,

vielen Dank für Ihre Einmeldung. Dieses leidige Problem ist bekannt. Es wird immer wieder an die Hundehalter appelliert, die "Hinterlassenschaften" ihrer Vierbeiner nicht einfach liegen zu lassen, doch leider oft mit wenig Erfolg. Die Anton Karg-Straße wurde gestern, am Mo. 19.03.12 von den Bediensteten der Gärtnerei gebeselt; auch heute sind die Bediensteten der städt. DL-Betriebe wieder unterwegs, um das Stadtgebiet zu säubern.

Mit der Bitte um Kenntnisnahme verbleibt

mit freundlichen Grüßen

Guglberger Thomas
Leiter d. städt. DL-Betriebe
 
Stefan Hohenauer
Stefan Hohenauer DI
Kommentar erstellt am: 29.03.2012 um 20:55 Uhr
Titel: AW: Hundekot
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

2.95833 von 5 (24 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Pfund!

Als Umweltrefernt der Stadt Kufstein ist es mir auch ein besonderes Anliegen, auf den Anstand und das Gewissen der Hundehalter einzuwirken, dass sie die Exkremente Ihres Haustieres entfernen sollten. Wir werden in naher Zukunft eine Hundefibel an die Halter versenden und dort noch einmal darauf hinweisen. Natürlich sind wir und auch der Bauhof sehr bemüht an Stellen wo noch Gassisackspender oder Müllkübel zur Entsorgung fehlen, diese zu ergänzen.
Wir sind sehr dankbar für Hinweise aus der Bevölkerung, die entsprechende Einmeldungen machen.
Bezüglich der Hinweistafeln werden wir uns ein besseres oder vielleicht anderes Konzept überlegen um auf diesen Missstand hinzuweisen.
Es sind immer ganz wenige die sich entsprechend unsozial verhalten. Nachdem nicht alle Hundebesitzer Hundesteuer zahlen, vielleicht gerade diese Leute eben nicht, so würden bei einer oft gewünschten Maßnahme über die Hundesteuer die ehrlichen und rücksichtsvollen Bürger der Stadt zum Handkuss kommen.
Wir werden einfach immer und immer wieder auf diese Missstände und deren Folgen hinweisen, bitten aber auch, bei entsprechenden Beobachtungen dies sofort zu melden.
Ich darf mich an dieser Stelle bei den vielen Hundebesitzern bedanken, die immer darauf achten, dass ihr Vierbeiner weder Spaziergänger und Radfahrer gefährdet und auch die Wege und Wiesen immer sauber halten.
Vielleicht gelingt es uns ja mit Vernunft den Hausverstand zu bewegen, dass solche Vorkommnisse weitestgehend einzudämmen sind.
Ich gebe die Hoffnung nicht auf und werde mich auch weiter drum bemühen.
Mit freundlichen Grüßen
Stefan Hohenauer
Umweltreferent
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
 
MELDE DICH HIER AN