Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Kufstein. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger der Stadt Kufstein!

Kufsteins Bürgern steht ab sofort mit „Bürgermeldungen“ ein neuer, innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen, Wünsche, Kritik oder Lob. Alles was ärgert, kaputt, mangelhaft ist, überhaupt fehlt oder auch als positiv empfunden wird, kann über diese Seite an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung bzw. Stadtwerke übermittelt werden.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Situation am Hechtsee

Verfasst von Andrea F.
Meldungsnummer 49/2014
Erstellt am 08.06.2014 um 16:47 Uhr
Kategorie Verkehrsflächen (Straßen, Gehsteige, Radwege,...)
Standort Hechtseestraße
6330 Kufstein
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 11.06.2014
Dauer 2 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Es wiederholt sich leider jedes Jahr und anscheinend lernt man in unserer Stadt Kufstein nichts dazu.

Wenn man zur Pfingstzeit (wie auch zu manch anderen Zeiten, eine extreme Situation) an den Hechtsee fährt, so findet man jedes Jahr die
gleiche katastrophale Situation vor. Am Parkplatz stellt sich jeder Autofahrer anscheinend so hin, wie er will. Wenn man den Parkplatz ver-
lassen will, muß man zuerst zwanzigmal reversieren, weil sich gewisse Leute einfach so hinstellen, daß sie andere total am Ausfahren be-
hindern. - aber was solls`; bestraft wird ja sowieso niemand.
Wenn es dann gelungen ist, über zig Umfahrungen (weil sämtliche Ausfahrten zugeparkt sind) den Parkplatz zu verlassen, kommt das nächste Problem - die Hechtseestraße selbst. An beiden Seiten wird geparkt. Kommt nun ein Auto entgegen, steht alles.

Ich frage mich, wann es den ersten Toten am Hechtsee gibt, weil er am Hechtsee verblutet oder anderwärtig verendet ist. - Denn ein
Rettungsauto hat hier keine Chance durchzukommen.

Im letzten Jahr wurden wenigstens auf einer Seite Parkverbotstafeln aufgestellt - auch wenn das nicht viel nützte, da ja niemand dies kontrolliert.
Was nützt es, eine Absperrung an der Auffahrt zu machen, wenn es niemand kontrolliert?

Ich weiß, daß dies eine schwierige Situation für Kufstein und die Gemeinde darstellt, doch wenn extreme Fehlverhalten nicht bestraft werden, wird es nie eine bessere Situation geben.

Ing. Reinhard Fischer
KOMMENTARE
Hartwig Bamberger
Hartwig Bamberger
Kommentar erstellt am: 11.06.2014 um 11:32 Uhr
Titel: AW: Situation am Hechtsee
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Ing. Fischer!

Leider sind die Fahrzeuglenker zu manchen Zeiten "Egoisten". Wenn er einen "Parkplatz" findet, kümmert er sich nicht um den Anderen.
Die Situation im Bereich des Hechtsees ist leider sehr schwer in Griff zu bekommen. Um die Lage zu verbessern, wird wohl ein Parkwächter, der eine Gebühr einhebt und entsprechend Einweisungen gibt, notwendig sein.

Die Absperrungen am Beginn der Steigung wird an den stark frequentierten Tagen eingeführt, jedoch ein Streit mit allen Verkehrsteilnehmer vor Ort ist vorprogrammiert.

Die Halte-/Parkverbote sind bereits situiert, an der Verbesserung der Lage gearbeitet.

mit freundlichen Grüßen
Bamberger Hartwig
Leiter der Stadtpolizei
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN