Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Kufstein. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger der Stadt Kufstein!

Kufsteins Bürgern steht ab sofort mit „Bürgermeldungen“ ein neuer, innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen, Wünsche, Kritik oder Lob. Alles was ärgert, kaputt, mangelhaft ist, überhaupt fehlt oder auch als positiv empfunden wird, kann über diese Seite an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung bzw. Stadtwerke übermittelt werden.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Unzumutbare Lärmbelästigung durch Baufahrzeuge in der Feldgasse

Verfasst von Sigrid Strauß
Meldungsnummer 47/2014
Erstellt am 22.05.2014 um 20:57 Uhr
Kategorie Verkehrsflächen (Straßen, Gehsteige, Radwege,...)
Standort Feldgasse 34
6330 Kufstein
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 22.05.2014
Dauer 0 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich weiß nicht, ob man sich im Rathaus jemals Gedanken über die stetig wachsende Verkehrsbelastung und die damit verbundenen negativen Auswirkungen auf die Lebensqualität der Bewohner in der Feldgasse gemacht hat. Diese Straße ist in den letzten Jahren zur wichtigsten Verbindung von und zur Autobahn und für den Verkehr aus Richtung Untere Schranne ins und aus dem Zentrum geworden. Die Anwohner haben nicht nur unter dem täglichen "normalen" Lärm zu leiden. Die Großbauten der letzten Jahre, KISS und Galerien nutzten die Feldgasse bereits als Bauzufahrt.
Jetzt geht es aber um das größte Bauvorhaben im Herzen Kufsteins, ein neues Stadtviertel entsteht. Ich bin mir sicher, dass keine andere Zufahrt für dieses Bauvorhaben möglich ist. Seit Baubeginn donnern die LKW durch die Feldgasse, je nach Baustufe manchmal im Minutentakt. Das soll noch 2 1/2 Jahre so weitergehen! Ich habe am 8.5. zwischen 16:10 und 16:40 Uhr 19 Baufahrzeuge gezählt!
Leider fahren viele LKW schneller als die erlaubten 40km/h. Wenn die Fahrzeuge leer in Richtung Zentrum fahren, dann klappert und scheppert es so laut, dass sogar der normale Verkehrslärm übertönt wird. Unsere Feldgasse ist keine ebene Straße, sondern eher ein Fleckerlteppich und gespickt mit Kanaldeckeln! Schon von weitem hört man diesen Lärm, besonders laut ist es auf Höhe der 2 Verkehrsinseln und der Einmündung Kemterstraße. Die Fahrer müssen das sehr wohl hören. Manche bremsen dann ab, aber da hat es schon gescheppert! Tagsüber kann man kein Fenster mehr öffnen oder sich auf der Terrasse aufhalten. Die Straße müsste auch öfter gereinigt werden, besonders zwischen den Inseln, denn so fliegt der feine Staub überall hin. Das ist absolut keine Lebensqualität mehr!

Um diesen Zustand etwas erträglicher zu machen, könnte ich mir eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30km/h vorstellen. Weniger Lärm, Staub und Abgase. Ich kenne mich mit Gesetzen und Verordnungen nicht aus, habe aber die Hoffnung und den Glauben, dass in Kufsteins Rathaus MENSCHEN sitzen, denen es nicht egal ist, wie es ihren Mitbürgern geht.
Kufsteins Verkehrskonzept muss generell endlich verbessert werden. Schöne Kreisverkehre allein nützen nichts, wenn die Menschen dabei auf der Strecke bleiben.

Für die Zukunft würde ich mir wünschen, dass sich die Verantwortlichen in Kufstein Gedanken darüber machen, ob es nicht sinnvoll und für die Bewohner eine wesentliche Verbesserung der Lebensqualität und der Gesundheit wäre, diese 30km/h im gesamten
innerstädtischen Bereich einzuführen. Was in anderen Städten möglich ist, muss doch auch hier funktionieren!
Ich hoffe, dass dieser Brief etwas bewirken kann!
Die Hoffnung stirbt zuletzt, sagt man!

Mit freundlichen Grüßen
Sigrid Strauß
KOMMENTARE
Hartwig Bamberger
Hartwig Bamberger
Kommentar erstellt am: 22.05.2014 um 21:19 Uhr
Titel: AW: Unzumutbare Lärmbelästigung durch Baufahrzeuge in der Feldgasse
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Strauss! Gerne nehmen ihre Anregungen auf und werden in den politischen Gremien diese vorbringen. Als erstes werden wir natürlich mit der bauausführenden Firma Gespräche aufnehmen damit der Verkehr (Geschwindigkeit ), die Staubentwicklung durch öfterem Waschen gedrosselt wird. Sollte die Belastung, Staub etc. trotzdem über das übliche vorherrsche, nehmen sie sofort mit der Stadtgemeinde Kontakt auf, wir versuchen das Beste. Mit freundlichen Grüßen Bamberger Abt.Insp Leiter der Stadtpolizei
 
Sigrid Strauß
Sigrid Strauß
Kommentar erstellt am: 23.05.2014 um 13:28 Uhr
Titel: AW: AW: Unzumutbare Lärmbelästigung durch Baufahrzeuge in der Feldgasse
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Bamberger,

vielen Dank für die rasche Antwort und Bearbeitung meines Schreibens!
Heute Vormittag wurde der von mir genannte Straßenabschnitt gewaschen. Eine wahre Wohltat bei diesen Windverhältnissen.
Das ist wirklich rasche Hilfe!
Ich hoffe, dass auch die Lärmbelästigung besser wird.
Bei weiteren Beanstandungen werde ich mich, so wie Sie schreiben, an die Stadtgemeinde wenden.

Vielen Dank für Ihre Hilfestellung!

Mit freundlichen Grüßen
Sigrid Strauß
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN