Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Kufstein. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger der Stadt Kufstein!

Kufsteins Bürgern steht ab sofort mit „Bürgermeldungen“ ein neuer, innovativer Online-Dienst zur Verfügung.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen, Wünsche, Kritik oder Lob. Alles was ärgert, kaputt, mangelhaft ist, überhaupt fehlt oder auch als positiv empfunden wird, kann über diese Seite an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung bzw. Stadtwerke übermittelt werden.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Von der Aussenwelt abgeschnitten

Verfasst von Robert Blunder
Meldungsnummer 55/2013
Erstellt am 27.05.2013 um 11:01 Uhr
Kategorie Verkehrsflächen (Straßen, Gehsteige, Radwege,...)
Standort Kufstein-Kiefersfelden-Hechtsee
6330 Kufstein
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 27.05.2013
Dauer 1 Stunde
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1.8 von 5 (5 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Offenbar ist auf der Stadtgemeinde Kufstein nicht bekannt, dass im Raum Hechtsee auch zahlreiche Menschen wohnen. Nachdem jetzt schon die zweite Woche lange eine Totalsperre der Straße von Kufstein nach Kiefersfelden und zum Hechtsee erfolgt, frage ich mich , ob es nicht möglich gewesen wäre, die betroffenen Anrainer rechtzeitig vorher über die Dauer und das Ausmaß der Sperren zu informieren.
Nachdem ich heute Morgen um 8:15 Uhr vom Hechtsee aus zur Arbeit nach München fahren wollte und (oben) ohne Vorinformation vor einer komplett abgesperrten Straße stand, muss ich kritisieren, dass dieser Umstand so nicht tragbar ist. Daher wende ich mich über dieses Medium an die Verantwortlichen der Stadt Kufstein. (Zufälligerweise ist zeitgleich das Orange Netz seit einer Stunde ausgefallen)
Nachdem an beiden Totalsperren (unten) keinerlei Ordnungspersonal anwesend ist, frage ich mich allen Ernstes, was in einem Notfall passiert. Wie kommen Rettung und/oder Notarzt zum Hechtsee? Das Vorgehen der Stadt Kufstein ist in diesem Fall weder überlegt noch korrekt.
KOMMENTARE
Hartwig Bamberger
Hartwig Bamberger
Kommentar erstellt am: 27.05.2013 um 12:48 Uhr
Titel: AW: Von der Aussenwelt abgeschnitten
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Blunder!

Es tut mir leid, dass sie derart gehindert werden!
Die Baumschneidearbeiten sind notwendig, damit größere Gefahren hintangehalten werden können. Die Sperre wurde zeitig an der Kreuzung Münchnerstr. - B 171 angekündigt. ( 13.05.2013 ) auch wurde durch die ausführende Firma die Bewohner im Bereich Hechtsee von den notwendigen Arbeiten und Dauer der Sperre verständigt. Ordnungspersonal sollte vor Ort sein und die vom Hechtsee abfahrenden Bewohner entsprechend zu lotsen bzw. die Sperre zu öffnen.

Wir, die Stadtgemeinde Kufstein, sind bemüht derartige Arbeiten ohne gröbere Beeinträchtigungen der Besucher und Bewohner abzuwickeln, was jedoch trotz intensivster Bemühungen, nicht immer ohne gelingt.

Dass noch dazu das ORANGE Netz ausfällt liegt nicht in unserem Einflussbereich !


mit freundlichen Gr
Bamberger Hartwig, abt. Insp.
 
Robert Blunder
Robert Blunder
Kommentar erstellt am: 27.05.2013 um 14:00 Uhr
Titel: AW: Von der Aussenwelt abgeschnitten
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Inspektor Bamberger,
danke für Ihre rasche Antwort, die leider so nicht stimmt.
1. Die Sperre wurde nur für die letzte Woche angekündigt, bis gestern Abend stand nur von dieser Sperre (21. - 25.5) auf den Hinweisschildern zu lesen. Heute früh wurden viele Anrainer von der plötzlichen, erneuten Sperre überrascht.
2. Von der ausführenden Firma wurde niemand verständigt, zumindest nicht in unserem Haus (ca. 30 Bewohner).
3. Ordnungspersonal ist leider keines vor Ort, weder unten nach oben. Was passiert wirklich in einem Notfall? (Arzt, Rettung)
Außerdem sehe ich die Informationspflicht als Aufgabe der Stadtgemeinde Kufstein, nicht der Firma. Es dürfte heutzutage meines Erachtens nicht besonders schwierig sein, alle im Bereich Hechtsee gemeldeten Bürger der Stadt Kufstein mittels eines Briefes rechtzeitig über die Dauer und das Ausmaß der Sperre zu informieren.
Für die Baumschneidearbeiten und die Gefahrenvorbeugung zeige ich großes Verständnis, nicht aber für das unüberlegte und nicht korrekte Vorgehen der Stadtgemeinde Kufstein in diesem Fall.
Besten Dank und Gruß
Robert Blunder
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN