Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Maria Enzersdorf. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen. Sie haben gemeinsam mehr Augen als wir ;-)

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

ME Taxis nach wie vor NICHT ausreichend als solche erkennbar

Meldungsnummer 21/2015
Erstellt am 02.12.2015 um 22:39 Uhr
Kategorie Sonstige Themen
Standort Johannesstrasse
2344 Maria Enzersdorf
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 16.12.2015
Dauer 13 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrtes Team der Infrastruktur,
Sehr geehrte Frau Boff,

Sie haben mir auf meinen Hinweis in Bezug auf die unzureichend als "ME Taxis" gekennzeichneten Fahrzeuge freundlicherweise geantwortet. Ich komme leider erst jetzt dazu, erneut dazu Stellung zu nehmen, denn das Thema ist leider nach wie vor NICHT erledigt.

Sie schreiben, dass eine fix angebrachte Beschriftung mit „M.E.-Taxi“ auf den Fahrzeugen, wie von mir vorgeschlagen, von Ihren Vertragspartnern mit dem Verweis auf ohnedies bereits entsprechend angebrachte Rufnummern an den Fahrzeugen abgelehnt wird.
Genau dies ist in der großen Mehrzahl der Fahrzeuge leider nicht der Fall, wie man sich immer wieder überzeugen kann. Mühsame Nachfragen, oft bei strömendem Regen, ob das jeweilige Fahrzeug auch ein "ME Taxi" ist, da eben von außen NICHT als solches erkennbar, sind die Folge.

Es mag schon sein, dass die Vertragspartner mit einer expliziten Kennzeichnung ihrer Autos als "ME Taxi" keine Freude haben. Doch dies auszuverhandeln und gegebenenfalls im Sinne der Fahrgäste u.U. auch darauf zu bestehen wäre eben Aufgabe des Bestellers, und das ist nunmal die Gemeinde Maria Enzersdorf. Hier sollte noch immer gelten: "Wer zahlt, schafft an"!!
Immerhin ist dies ein Service der Gemeinde für Ihre Bürgerinnen und Bürger, für das WIR letztlich auch im Wege der Gemeindeabgaben bezahlen! Insoferne ist es völlig unverständlich, weshalb sich die Marktgemeinde von den Betreibern sinnvolle, billige und höchst einfache Kommunikationsmaßnahmen wie "ME Taxi" Aufkleber quasi untersagen lässt! Bitte bringen Sie daher dieses Thema mitsamt des Vorschlags, hier nochmals aktiv zu werden, in den entsprechenden Gremien wie den Verkehrsausschuss ein. An den Kosten für solche Aufkleber kann es wohl nicht scheitern!

Sie erwähnten auch, dass eine Kennzeichnung in Form einer losen Anbringung hinter der Windschutzscheibe in A5-Format für Fahrzeuge, welche M.E.-Fahrten durchführen, vereinbart wurde.
Ich fahre sehr oft und seit Jahren mit unterschiedlichsten Fahrzeugen aller Betreiber und kann Ihnen versichern, dass ich noch nie eine solche Tafel hinter der Windschutzscheibe entdecken konnte!
Hier wäre es Aufgabe der Gemeinde, selbst stichprobenartig zu überprüfen, ob diese Vereinbarung auch eingehalten wird! Es ist definitiv NICHT Aufgabe der Bürgerinnen und Bürger, Abmachungen, die die Gemeinde mit ihren Dienstleistern trifft, auf Einhaltung zu überprüfen. Einfach ein ME Taxi zum Rathaus bestellen und einmal um den Häuserblock fahren. Die 10 Minuten Dienstzeit und € 2,50 sind wohl ein verkraftbarer Aufwand für die Gemeinde, um selbst festzustellen, dass die Taxibetreiber allesamt diese Abmachung ignorieren.

Bitte also um a) Weiterleitung des Themas an der Verkehrsausschuss zur Behandlung, b) umgehende Einleitung von stichprobenartigen Überprüfungen und ggf. c) Aufnahme dieser u.U. zu pönalisierenden Verpflichtung in die Verträge.

Vielen Dank und beste Grüße,
Mag. Martin Weber
KOMMENTARE
Maria Enzersdorf
Maria Enzersdorf
Kommentar erstellt am: 16.12.2015 um 08:39 Uhr
Titel: AW: ME Taxis nach wie vor NICHT ausreichend als solche erkennbar
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Mag. Weber!

Vielen Dank für Ihre offenen Worte.
Ergänzend zu unserer Stellungnahme vom 14.9.2015 dürfen wir Ihnen mitteilen, dass die Vereinbarung für unser ME Taxi zwischen der Marktgemeinde Maria Enzersdorf und den vertraglichen Taxiunternehmungen sowie den ME Card Nutzern genau geregelt ist.

Nach dieser Vereinbarung sind die Taxiunternehmungen nicht verpflichtet, jederzeit ein ME Taxi mit entsprechendem Terminal an fixen Taxistandorten bereitzustellen. Es ist auch nicht festgelegt, dass ein Vertragspartner in seinem gesamten Fuhrpark die entsprechenden Terminals eingebaut hat. Die meisten unserer Vertragspartner haben nur einige Autos mit den ME Taxi Terminals ausgestattet, zumal diese Unternehmen nicht ausschließlich für unser ME Taxisystem fahren.
Genau aus diesen Gründen wurde festgelegt, dass unser Ortstaxisystem telefonisch mit dem Hinweis auf ein ME Taxi angefordert werden muss.

Es tut uns leid, dass trotz unserer schriftlichen Aufforderung die vereinbarte Kenntlichmachung offensichtlich unterlassen wird. Selbstverständlich werden wir diese Angelegenheit mit Nachdruck verfolgen.
Gerne werden wir diese Thematik in unserem nächsten Ausschuss für Verkehrsangelegenheiten behandeln.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen.

Ihre Abteilung für Infrastruktur.
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN