Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Maria Enzersdorf. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen. Sie haben gemeinsam mehr Augen als wir ;-)

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Bahnschranken Grenzgasse

Meldungsnummer 2/2017
Erstellt am 14.04.2017 um 16:02 Uhr
Kategorie Verkehrsflächen (Straßen, Gehsteige, Radwege, ...)
Standort 2344
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 21.04.2017
Dauer 6 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Am 14. April war der Bahnschranken in der Grenzgasse von 15.22 bis 15.42 Uhr durch gehend geschlossen. Normalerweise geht er in der Regel mindestens zwei Mal auf. Besonders gefährlich ist es, dass immer wieder Leute beginnen, unter dem Schranken durch zu kriechen. Wenn es dort einmal zu einem Unfall kommt, trifft die ÖBB zumindest eine Teilschuld
KOMMENTARE
Maria Enzersdorf
Maria Enzersdorf
Kommentar erstellt am: 21.04.2017 um 10:59 Uhr
Titel: AW: Bahnschranken Grenzgasse
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Rihs,

dies ist die Antwort der ÖBB:

nach Rückmeldung unserer Fachabteilung teilen wir Ihnen mit, dass es an diesem Tag gab im Zug 2339 einen Rettungseinsatz wegen einer natürlich erkrankten Person welche im Zug umgefallen ist.
Diese Rettungsaktion hat einige Züge im Wiener Bereich verspätet - dadurch hat sich ein Stau gebildet, sodass die Züge dann in gedrängter Reihenfolge ihren Weg Richtung Süden weiter in Angriff nahmen.

In dem angegeben Zeitraum sind 8 Züge über diese Eisenbahnkreuzung gefahren.

Wir hoffen, Ihnen mit Information gedient zu haben und wünschen Ihnen ein angenehmes und erholsames Wochenende.

Freundliche Grüße

Marco Schwarz
Kundenservice

ÖBB-Infrastruktur AG
1010 Wien, Elisabethstraße 9
infra.kundenservice@oebb.at
www.oebb.at/infrastruktur
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN