Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Maria Enzersdorf. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen. Sie haben gemeinsam mehr Augen als wir ;-)

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Wieso gibt es noch kein Carsharing Angebot für Maria Enzersdorf?

Meldungsnummer 22/2015
Erstellt am 02.12.2015 um 22:53 Uhr
Kategorie Verkehrsflächen (Straßen, Gehsteige, Radwege, ...)
Standort Johannesstrasse
2344 Maria Enzersdorf
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 16.12.2015
Dauer 13 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Eine zukunftsorientierte Gemeinde wie Maria Enzersdorf sollte sich laufend Gedanken machen, wie das stetig wachsende Verkehrsproblem bewältigt werden kann. Gerade für Gemeinden mit hohem Anteil an mehreren Fahrzeugen pro Haushalt bieten sich da Carsharing Lösungen an.

Viele andere Gemeinden denken auch bereits intensiv über solche innovative Lösungen nach. Leider hat vor einiger Zeit einer der großen Anbieten, Zipcar, den Standort Mödling Bahnhof aufgegeben. Jetzt könnte Maria Enzersdorf als Klimaschutzgemeinde seine Verantwortung wahrnehmen und aktiv Gespräche mit den großen Carsharing Anbietern führen, damit im Bezirk Mödling in einer geografisch zentral gelegenen Gemeinde wie Maria Enzersdorf ein Carsharing Standort eröffnet wird. Natürlich wäre es auch sinnvoll, die Nachbargemeinden dafür ins Boot zu holen.

Es kann doch nicht sein, dass Politik und Verwaltung die Bürgerinnen und Bürger bei so einer zentralen Frage alleine lassen. So bilden sich bereits in Ermangelung von Tat- und Innovationskraft der öffentlichen Hand einige private Initiativen, um solch sinnvolle Mobilitätsangebote zu ermöglichen.

Ich fordere die Marktgemeinde Maria Enzersdorf daher mit Nachdruck auf, sich gemeinsam mit den Nachbargemeinden für einen Carsharing Standort in Maria Enzersdorf aktiv einzusetzen und erforderlichenfalls im Wege eines Zuschusses einen wirtschaftlichen Betrieb für die anbietenden Firmen zu ermöglichen.

Mit besten Grüßen,
Mag. Martin Weber
KOMMENTARE
Maria Enzersdorf
Maria Enzersdorf
Kommentar erstellt am: 16.12.2015 um 08:37 Uhr
Titel: AW: Wieso gibt es noch kein Carsharing Angebot für Maria Enzersdorf?
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Mag. Weber!

Vielen Dank für Ihre Bürgermeldung.

Aufgrund der mangelnden Nachfrage wie auch wegen der eher umständlichen Nutzung für den Kunden war offensichtlich dem Carsharing Standort Mödling mit 2 PKWs bisher kein wirtschaftlicher Erfolg beschieden.
Nach Aussage eines namhaften Carsharing Betreibers ist der Standort Mödling und Umgebung für derartige Projekte scheinbar nicht „urban“ genug!

Die Marktgemeinde Maria Enzersdorf wird jedenfalls jede Initiative für derartige Mobilitätsprojekte in Maria Enzersdorf nach den gegebenen kommunalen Rahmenbedingungen (keine unternehmerische Betätigung der Gemeinde) unterstützen.

So hat der Gemeinderat bereits am 7.10.2015 eine Absichtserklärung für die Teilnahme an einem Pilotprojekt „regionales E-Carsharing“ beschlossen.
Im Projekt „E-CARREGIO“ entwickelt die NÖ Energie- und Umweltagentur Betriebs-GmbH gemeinsam mit 2 namhaften Carsharing Betreibern unterstützt von einem Verkehrsplanungsbüro ein regionales E-Carsharing Pilotprojekt in der Region südlich von Wien.

Ziel ist die Analyse der Potentiale eines regionalen E-Carsharing Projektes in mehreren Gemeinden südlich von Wien wie z.B. Ersparnis von Administrationsaufwand, gemeinsame Bewerbungsmaßnahmen, flexiblere Autoauswahl- und Verfügbarkeit, Abdeckung regionaler Mobilitätsbedürfnisse, Abstimmung der Tarifgestaltung.

Als Ergebnis des Pilotprojektes soll die Etablierung eines regionalen E-Carsharing Projektes stehen.

Ihre Abteilung für Infrastruktur.
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN