Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Mittelberg. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel und Anregungen im Kleinwalsertal an die Gemeinde Mittelberg melden. Für konstruktive Hinweise zu den aufgeführten Kategorien danken wir im Voraus.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass keine anonymisierte Meldungen angenommen werden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Gemeinde Mittelberg
Zurück zur Startseite

Geschlossene Kindergärten wegen Masern

Meldungsnummer 23/2015
Erstellt am 04.08.2015 um 14:13 Uhr
Kategorie 01 Lob und Anregungen
Standort 6991 Mittelberg
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 06.08.2015
Dauer 1 Tag
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Damen und Herren,

letzte Woche wurde auf Grund eines eventuellen Ausbruchs der Masern kurzfristig die Kindergärten und sonstige Einrichtungen für Kinder geschlossen. Dies ist im Prinzip ja auch richtig. Die Vorgehensweise aber, dies so kurzfristig zu tun und den Eltern erst einen Tag vorher bescheid zu geben, fanden wir nicht sehr toll. Außerdem gibt es auch genug Kinder die geimpft sind (so wie unser Sohn) und diese mussten darunter leiden, dass andere Eltern es offensichtlich nicht für Nötig halten dies zu tun. Wir waren dann gezwungen, da wir beide berufstätig sind, eine teure Tagesmutter zu beauftragen auf unseren Sohn aufzupassen, da ja kein Arbeitgeber von jetzt auf gleich auf seine Angestellten verzichten kann. Meine Frage ist nun, wer bezahlt das? Und bezahlen wir den Kindergarten bzw. die Spielgruppe obwohl sie geschlossen war? Läuft das jetzt unter bezahlter Urlaub für die Erzieher?


KOMMENTARE
Mittelberg
Mittelberg
Kommentar erstellt am: 04.08.2015 um 15:44 Uhr
Titel: AW: Geschlossene Kindergärten wegen Masern
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Österle.
Vielen Dank für Ihre Meldung. Wir werden zeitnah über die weitere Bearbeitung informieren.
Mit freundlichen Grüßen
Marika Matt
 
Mittelberg
Mittelberg
Kommentar erstellt am: 06.08.2015 um 08:06 Uhr
Titel: AW: Geschlossene Kindergärten wegen Masern
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Österle,

vielen Dank für die Mitteilung. Die Kindergärten, der Ferienhort, das Walsernest sowie die Veranstaltungen des Ferienprogrammes wurden auf Anraten des Amtsarztes der Bezirkshauptmannschaft Bregenz und in Abstimmung mit dem Gemeindearzt für eine Woche geschlossen. Dieser Entschluss wurde seitens der Verantwortlichen sehr wohl überlegt und es war auch bewusst, dass dies zu Problemen bei einzelnen Eltern hinsichtlich der Kinderbetreuung führen kann.

Für uns als Gemeinde war es auch wichtig, dass der Impfschutz (Titerbestimmung) sämtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unverzüglich kontrolliert wurde, was ebenfalls einige Tage in Anspruch genommen hat. Erst nach Vorliegen dieser Ergebnisse konnten die Einrichtungen wieder öffnen und es werden bis 10.08.2015 nur Kinder mit einem entsprechenden Impfnachweis aufgenommen. Die Information wurde im Walser und auf der Homepage der Gemeinde Mittelberg veröffentlicht. Der Entschluss die Einrichtungen zu schließen wurde am Freitag gefällt und alle betroffenen Eltern unverzüglich telefonisch in Kenntnis gesetzt.

Leider kann im Falle einer auftretenden Masererkrankung die Schließung nicht mehrere Tage im Vorfeld geplant werden, wir bitten hier um Verständnis. Auch eine Übernahme der Kosten für eine alternative Betreuung oder Rückvergütung des Kindergartenbeitrages sowie die anteiligen Kosten des Walsernest ist nicht vorgesehen, da dies kein Verschulden des Betreibers ist.

Wir sind sehr froh, dass es zu keinen weiteren Erkrankungen im Gemeindegebiet gekommen ist. Für Fragen stehen wir jederzeit gerne auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN