Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Rankweil. Herzlich Willkommen
Liebe Rankweilerinnen, liebe Rankweiler,

nutzen Sie diese Online-Plattform als schnelle und direkte Verbindung zu uns ins Rathaus Rankweil. Gerne nehmen wir Ihre Anregungen auf und beantworten sie so rasch wie möglich.

So geht’s:

• Rechts oben auf „Registrieren“ klicken, E-Mail Adresse eingeben und bestätigen.
• Sie erhalten eine Mail, die Sie bestätigen müssen. Nun sind Sie registriert.
• Rechts oben unter „Anmelden“ bitte Benutzername und Passwort eingeben und unter „Meldung hinzufügen“ Beitrag verfassen.
• Alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen und auf „Meldung veröffentlichen“ klicken.

Rankweil liegt Ihnen am Herzen? Uns auch.
Wir freuen uns auf Ihre Ideen.

Ing. Martin Summer
Bürgermeister
Zurück zur Startseite

Bushaltestelle Kunert Areal

Verfasst von Manfred Keil
Meldungsnummer 26/2014
Erstellt am 25.11.2014 um 21:02 Uhr
Kategorie 09 Sonstiges
Standort 6830 Rankweil
Status Erledigt
Kommentare 3 Kommentare
Erledigt am 03.12.2014
Dauer 7 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Guten Abend,

Als ersten möchte ich noch sagen, dass dies hier eine super Lösung zur direkten Kommunikation mit der Gemeinde ist.

Zu meinem Anliegen:

Die Bushaltestelle beim Kunert Areal ist derart schlecht positioniert, dass bei einem stehenden Bus der Zebrastreifen nicht mehr einzusehen ist. Dies macht diesen Zebrastreifen zu einem der gefährlichsten in ganz Vorarlberg.

Ich bin kein Experte für Verkehrsführung, aber ich bin mir sicher, dass es hierfür viel bessere Lösungen gibt.
Als einfache Maßnahme kann ich mir vorstellen, dass der Bus vor dem Zebrastreifen hält und somit den Einblick auf diesen nicht blockiert.

Vielen Dank für eine hoffentlich positive Rückmeldung.

Manfred Keil

KOMMENTARE
Elke Moosbrugger
Elke Moosbrugger
Kommentar erstellt am: 26.11.2014 um 07:17 Uhr
Titel: AW: Bushaltestelle Kunert Areal
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Guten Tag Herr Keil,

herzlichen Dank für Ihre Meldung.

Gerne werde ich sie dem zuständigen Abteilungsleiter für Infrastruktur und Bauwesen, Herrn Heinz Bechtold, zukommen lassen.
Er wird sich um die Beantwortung Ihrer Anfrage kümmern.

Mit besten Grüßen

Elke Moosbrugger
Sekretariat
 
Heinz Bechtold
Heinz Bechtold
Kommentar erstellt am: 01.12.2014 um 08:09 Uhr
Titel: AW: Bushaltestelle Kunert Areal
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Keil,
ich bin krankheitsbedingt erst ab Mitte der Woche wieder im Büro
und melde mich dann umgehend zu Ihrem Anliegen.

Ich bitte um Kenntnisnahme und verbleibe
mit freundlichen Grüßen

Heinz Bechtold
Marktgemeinde Rankweil
 
Heinz Bechtold
Heinz Bechtold
Kommentar erstellt am: 03.12.2014 um 11:53 Uhr
Titel: AW: Bushaltestelle Kunert Areal
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr gehrter Herr Keil,

bezugnehmend auf Ihr Anliegen teilen wir Ihnen folgensdes mit:

die angesprochene Bushaltestelle beim Kunert-Areal liegt an der Landstraße L52 und ist somit grundsätzlich in der Landeskompetenz.

Dennoch geben wir Ihnen recht in der Sache - die Positionierung der Zebrastreifen an den Bushaltestellen sorgt vielfach für Unverständnis, egal ob vor oder hinter der Bushaltestelle. Solche neuralgischen Punkte gibt es leider mehrere im Gemeindegebiet und dies vorwiegend auf Landesstraßen.
Viele dieser Personen, die die Straße überqueren müssen, warten nicht, bis sie freie Sicht auf den Verkehr haben, sondern stürmen vor- oder hinter dem stehenden Bus über die Straße.
Dies ist leider immer wieder zu sehen und kann vermutlich nur über Prävention und Information verbessert werden.

Auf Anfrage bei der Polizei ist in den letzten fünf Jahren keine Unfall an dieser besagten Haltestelle passiert. Es werden hier verstärkt Radarmessungen von Zivilpatroullien des Landespolizeikommandos durchgeführt.

Für genauere Auskünfte über die Situierung der Schutzwege auf Landesstraßen bitten wir Sie, die Bezirkshauptmannschaft Feldkirch zu kontaktieren.

Wir hoffen, dass Ihnen unseren Ausführungen weiterhelfen
und natürlich, das weiterhin so wenig wie möglich Unfälle an den neuralgischen Punkten passieren.

Beste Grüße aus dem Rathaus.

Heinz Bechtold
Marktgemeinde Rankweil
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
 
MELDE DICH HIER AN