Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Saalfelden. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an die Stadtgemeinde Saalfelden melden.

Ob Schlaglöcher, Mängel bei der Straßenbeleuchtung, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt. Unsere Mitarbeiter bemühen sich, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen. Sie haben gemeinsam mehr Augen als wir ;-)

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Hundescheiße

Meldungsnummer 24/2015
Erstellt am 16.03.2015 um 09:47 Uhr
Kategorie Bürgerservice
Standort 5760 Saalfelden am Steinernen Meer
Status Erledigt
Kommentare 4 Kommentare
Erledigt am 16.03.2015
Dauer 3 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Normalerweise bin ich nicht der Typ Mensch der hier was postet!

Aber in diesem Falle bleibt mir irgendwie nichts anderes übrig.
Ich finde es einfach extrem, was einem beim Spazierengehen an Hundescheiße unterkommt!
Man kann mit Kindern eigentlich schon fast nirgends mehr hingehen, ohne dass sie in einen Hundehaufen steigen.
Da die Hundebesitzer nicht fähig sind den Scheißdreck der eigenen Hunde aufzuklauben und ordnungsgemäß zu entsorgen, (gibt natürlich auch Ausnahmen) würde ich mal sagen das diesen Leuten der Hund weggenommen gehört und eingeschläfert oder billiger entsorgt! Ich weiß, man sollte das nicht sagen, weil man ja heutzutage wegen allem was man sagt, eine Rüge bekommt, aber es ist halt mal meine Meinung. Leider sind die Hundebesitzer nicht einsichtig und nehmen auf Familien mit Kindern, die draußen sind, keine Rücksicht und lassen die Hunde überall hinscheißen! Der Hund ist natürlich der, der am wenigsten dafür kann da es ja ein Hund ist und er nicht weiß wo man hinscheißen darf oder nicht! Das Problem ist das der Hundebesitzer dafür nicht bestraft wird und somit würde ich auf das schwächste und unwichtigste Glied in dieser Kette losgehen und die Hunde entsorgen! Mir ist ein toter Hund einfach lieber als ein durch Hundescheiße erkranktes Kind!

In diesem Sinne, räumt einfach die Scheiße weg!
KOMMENTARE
Saalfelden
Saalfelden
Kommentar erstellt am: 16.03.2015 um 13:44 Uhr
Titel: AW: Hundescheiße
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Breitfuß!

Wir verstehen Ihren Unmut und teilen diesen insoweit, was die Beseitigung der „Häuferl“ betrifft.

Grundsätzlich ist es richtig, dass der Hundehalter verpflichtet ist, die „Häuferl“ in Selbstverantwortung zu beseitigen.

Bedauerlicherweise stehen uns als Stadtgemeinde die finanziellen Mittel zur permanenten Überwachung dieser Umstände nicht zur Verfügung.

Somit bleibt uns derzeit leider nichts anderes übrig, als an die Vernunft der Hundebesitzer zu appellieren, die „Häuferl“ in erwähnter Selbstverantwortung zu beseitigen, „Sackerlspender“ stehen an den strategisch wichtigen Punkten in ausreichender Anzahl zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Roman Fercher
Leiter Allgemeine Verwaltung
Stadtgemeinde Saalfelden
 
Rupert Breitfuß
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 16.03.2015 um 14:24 Uhr
Titel: AW: AW: Hundescheiße
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Fercher,

ich habe diesen Artikel gestern geschrieben und in Facebook veröffentlich. Mein Beitrag zu diesem Thema wurde sehr zahlreich gelesen und kommentiert. Von vielen Lesern wurde mir nahegelegt, den Artikel auch hier zu veröffentlichen.

Ich möchte mit dem Beitrag bezwecken, dass die Hundebesitzer ( außer die, die sich ihrer Verantwortung sowieso bewusst sind ) wieder mehr Verantwortung zeigen. Denn die Verantwortung liegt bei Ihnen und nicht bei der Stadtgemeinde. Es wäre schön, wenn eine Kontrolle gar nicht notwendig wäre und den Hundebesitzern schon bei der Anschaffung eines Hundes bewusst ist, dass die Hauferl beseitigt werden müssen.
Zum Beispiel sind auch die Gemeindemitarbeiter, die die regelmäßigen Mäharbeiten auf den Grünstreifen- und flächen durchführen, Leidtragende, welche ständig mit dem Hundekot konfrontiert werden.

Falls sich die Stadtgemeinde mit meinem Artikel kritisiert gefühlt hat, war das nicht meine Absicht. Ich wollte nur die Aufmerksamkeit und Verantwortung der Hundebesitzer wachrütteln.

Freundliche Grüße
Breitfuß Rupert
 
Saalfelden
Saalfelden
Kommentar erstellt am: 16.03.2015 um 14:38 Uhr
Titel: AW: Hundescheiße
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Breitfuß!

Seitens der Stadtgde Saalfelden kann ich Ihnen versichern, dass wir uns hinsichtlich Ihres Kommentars in keinster Weise kritisiert fühlen und diesen auch sehr ernst nehmen, uns aber leider, wie schon angemerkt, einfach die finanziellen Mittel zur Überwachung/Kontrolle fehlen.


Mit freundlichen Grüßen

Roman Fercher
Leiter Allgemeine Verwaltung
Stadtgemeinde Saalfelden
 
Alfred Leitner
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 24.04.2015 um 08:24 Uhr
Titel: AW: Hundescheiße
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

1.75 von 5 (4 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Breitfuß,
wie Sie bereits erwähnten...........Der Hund ist natürlich der, der am wenigsten dafür kann......................soll entsorgt werden?
Das schwächste und unwichtigste Glied in dieser Kette soll das büßen?
Da fehlt es meiner Meinung nach ein wenig an Ihrem V........!

Mit freundlichen Grüßen
Alfred Leitner
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN