Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Singen. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an die Stadtverwaltung melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben.
(Bitte beachten Sie: bürgermeldungen.com ist kein Notfall-Angebot!).

Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Im Falle einer defekten Straßenbeleuchtung können Sie diese kostenfrei und rund um die Uhr nach wie vor an die Störungsannahme bei der von den Stadtwerken beauftragten Thüga Energienetze melden:
Telefon: 0800 – 7750007 (kostenfrei) oder:
Sie melden die Störung gleich online über unseren Partner www.stoerung24.de.
Zurück zur Startseite

Städtischer Vollzugsbeamter

Meldungsnummer 109/2018
Erstellt am 23.05.2018 um 18:35 Uhr
Kategorie 06 Verkehr/Radfahrer/Fußgänger
Standort Im Gambrinus
78224 Singen
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 24.05.2018
Dauer 12 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

23.05.18 18.00 Uhr Gambrinus Areal.
Ein zuständiger Vollzugsmitarbeiter fotografiert regelmäßig "ausser Dienst" in Zivil mit verdeckter Handykamera und Notizblock Parksünder. Das ist unakzeptable Übereifrigkeit und wird von der Stadt von ihrem Personal sicher nicht verlangt.
Ich bin zwar nicht betroffen, aber solche Vorgänge sind übertriebene Abzocke und kann so sicherlich nicht toleriert werden. Es stellt sich ausserdem die Frage, ob dies für dienstliche Zwecke überhaupt erlaubt ist.

Bruno Kutter

KOMMENTARE
Profilbild
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 24.05.2018 um 07:34 Uhr
Titel: AW: Städtischer Vollzugsbeamter
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Guten Morgen Herr Kutter,

vielen Dank für Ihre Meldung. Jede Bürgerin und jeder Bürger darf Ordungswidrigkeiten anzeigen. Hierfür benötigt das Ordnungsamt in der Tat ein Foto sowie die Bereitschaft dieses Bürgers als Zeuge aufzutreten.

Freundliche Grüße
Ihr Administratoren-Team
 
Profilbild
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 24.05.2018 um 07:59 Uhr
Titel: AW: AW: Städtischer Vollzugsbeamter
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Als Singener Bürger ist es mir natürlich auch ein Anliegen, dass Recht und Ordnung in der Stadt herrscht.
Es ist dem Singener Bürger aber schwer zu vermitteln, wenn Vollzugsbeamte ausserhalb Ihrer Dienstzeiten
Tag und Nacht heimlich in dunklen Ecken "Parkverstöße" bildlich festhalten und zur Anzeige bringen. Das
sind Stasimethoden.

Bruno Kutter
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG