Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Singen. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an die Stadtverwaltung melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben.
(Bitte beachten Sie: bürgermeldungen.com ist kein Notfall-Angebot!).

Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Im Falle einer defekten Straßenbeleuchtung können Sie diese kostenfrei und rund um die Uhr nach wie vor an die Störungsannahme bei der von den Stadtwerken beauftragten Thüga Energienetze melden:
Telefon: 0800 – 7750007 (kostenfrei) oder:
Sie melden die Störung gleich online über unseren Partner www.stoerung24.de.
Zurück zur Startseite

Anastasiakonzert 2017

Meldungsnummer 79/2017
Erstellt am 25.07.2017 um 15:13 Uhr
Kategorie 11 Anregungen, Lob, Kritik
Standort Hohentwielfest
78224 Singen
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 27.07.2017
Dauer 2 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Bei ausverkauften Konzerten auf dem Hohentwiel muss man sehr beengt stehen.damit auch seh- und gehbehinderte Menschen Konzerte besuchen konnten, stand in den vergangenen Jahren immer eine Behindertentribüne zur Verfügung.
Dieser Freiraum war in diesem Jahr beim Anastasia Konzert (mit Ausnahme von 3 Rollstühlen) für die VIP's der Sparkasse reserviert und die anderen Behinderten konnten sehen wo sie einen Platz fanden.
Es ist ein Armutszeugnis für die Stadt Singen.
Für mich selbst, da ich sehr stark sehbehindert bin, war es somit eine sehr schwierige Situation an dem Konzert teilzunehmen.Es würde mich und auch alle anderen seh- und gehbehinderten Konzertbegeisterten freuen, wenn für die Zukunft wieder ein Bereich (größer als 3Rollstühle) zur Verfügung gestellt würde..
Ich fände es traurig, wenn ich in den kommenden Jahren auf Kosten der VIPS der Sparkasse auf einen Konzertbesuch verzichten müsste.

Mit freundlichen Grüßen
Christa Schillinger
KOMMENTARE
Singen
am Hohentwiel
Kommentar erstellt am: 25.07.2017 um 15:25 Uhr
Titel: AW: Anastasiakonzert 2017
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Liebe Frau Schillinger,

es tut uns sehr leid, dass Sie diese Erfahrung machen mussten. Wir geben Ihre Anregung/Ihre Kritik an die Abteilung Kultur weiter und Sie werden wieder von uns hören/lesen.

Mit freundlichen Grüßen


Ihr ADMINISTRATOREN-Team
 
Singen
am Hohentwiel
Kommentar erstellt am: 27.07.2017 um 16:11 Uhr
Titel: AW: AW: Anastasiakonzert 2017
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Schillinger,

herzlichen Dank für Ihren Hinweis. Wie Sie seit vielen Jahren selbst erleben durften, kümmert sich das Organisationsteam beim Hohentwielfestival stets um die Belange der Besucher_innen mit Behinderungen. Neben den Rollstuhlfahrer_innen konnten bisher auch viele andere Besucher_innen mit Behinderungen aller Art auf dem reservierten erhöhten und überdachten Absatz Platz finden.

Bei Ihrem Besuch beim Konzertabend mit Anastacia am 19.7. wurde dieser überdachte Bereich auch für eine größere Anzahl von geladenen Gästen mit genutzt. In diesem Ausnahmefall wurde die übliche sehr großzügig Verfahrensweise in diesem Bereich etwas eingeschränkt und auf Rollstuhlfahrer_innen reduziert. Vor dem Hintergrund, dass das Konzert am 19.7. bei weitem nicht ausverkauft war und noch ausreichend Platz auf dem Festgelände zur Verfügung war, erschien dies zunächst nicht als besonders problematisch.
Wir bitten um Nachsicht, dass Sie dadurch einige Unannehmlichkeiten bei Ihrem Besuch hatten. Grundsätzlich bleibt unser Ziel, unseren Besucher_innen mit gravierenden gesundheitlichen Problemen bestmöglich zur Seite zu stehen. Wir hatten diesbezüglich bisher noch nie Klagen, häufig loben die Betroffenen die Abwicklung und großzügige Handhabung trotz schwierigem Gelände.

Bitte wenden Sie sich beim nächsten Mal vor Ort ausdrücklich an jemanden vom Ordnungspersonal und machen Sie von vorne weg auf Ihre besonderen Probleme aufmerksam. Sicherlich wird Ihnen dann geholfen.

Wir können Sie daher nur ermuntern, weiterhin als Besucher_in dem Hohentwielfest treu zu bleiben und bitten um Entschuldigung!

Mit freundliche Grüße

Ihr ADMINISTRATOREN-Team
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG