Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Wattens. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger der Marktgemeinde Wattens!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an die Verwaltung der Marktgemeinde Wattens melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was kaputt, mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Verwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen und politische Diskussionen von dieser Plattform gelöscht werden!
Politische Anliegen richten Sie bitte direkt an die dementsprechenden politischen Entscheidungsträger (www.wattens.com).

Mit freundlichen Grüßen
Bürgermeister MMag. Lukas Schmied
Zurück zur Startseite

Nicht zu Ende gedacht

Meldungsnummer 61/2019
Erstellt am 04.10.2019 um 16:03 Uhr
Kategorie 04 Straßen und Beleuchtung
Standort 6112 Marktgemeinde Wattens
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 07.10.2019
Dauer 3 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Ich frage mich allen Ernstes, welcher sogenannte Verkehrsexperte für die Planung der Straßenbaustellen verantwortlich ist?!?!

Es gibt (außer der Nordumfahrung) in Wattens genau 3 Möglichkeiten, um vom Unterdorf ins Oberdorf (über die Bundesstraße) zu kommen: 1) Bahnhofstraße = heillos überlastet!
2) Begegnungszone = bis heute gesperrt, die tatsächliche Funktionalität ist noch ungewiss
3) bei der Marienkirche draussen

Nun wird erst heute die Begegnungszone eröffnet, niemand weiß, welche Auslastung diese Kreuzung verträgt, und dann wird auch noch der Marienplatz umgebaut = für den Verkehr gesperrt???

Mich würde es nicht wundern, wenn die Anrainer der Bahnhofstraße gesammelt auf die Barrikaden steigen würden!
Im Schnitt benötigt man 15-20 Minuten, um vom Hofer bis über die Bundesstraße ins Oberdorf zu gelangen.

Nicht jeder kann/will über die Nordumfahrung fahren, deren Kapazitätsgrenze sicherlich auch bald erreicht ist.

Anstatt sich um tatsächlich sinnvolle Konzepte zu bemühen werden unnötige „Verschönerungsmaßnahmen“ angestellt.
Schon einmal überlegt, wie sich Frauen in High-heels beim Kopfsteinpflaster schwer tun? Und wann tragen Frauen oft schöne Stöckelschuhe?
Richtig: bei Hochzeiten, Taufen, festlichen Anlässen, aber auch Trauerfeiern.
Und diese finden in der Regel in Kirchen statt.

Ich kann wirklich nur noch mit dem Kopf schütteln, dass anscheinend nicht zu Ende gedacht wird.

Schade um unsere eigentlich lebenswerte Gemeinde....
KOMMENTARE
Profilbild
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 07.10.2019 um 19:36 Uhr
Titel: AW: Nicht zu Ende gedacht
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte(r) Meldungsleger(in)!

Wir bedanken uns für Ihre Mitteilung und nehmen diese zur Kenntnis!

Mit freundlichen Grüßen
Mag. Martin Krämer
Amtsleiter
 
Profilbild
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 24.11.2019 um 16:18 Uhr
Titel: AW: Nicht zu Ende gedacht
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

vielleicht einfach öfter radlfahren...
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN