Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Wattens. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger der Marktgemeinde Wattens!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an die Verwaltung der Marktgemeinde Wattens melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was kaputt, mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Verwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen und politische Diskussionen von dieser Plattform gelöscht werden!
Politische Anliegen richten Sie bitte direkt an die dementsprechenden politischen Entscheidungsträger (www.wattens.com).

Mit freundlichen Grüßen
Bürgermeister Thomas Oberbeirsteiner
Zurück zur Startseite

Zebrastreifen Dr.-Felix-Bunzel-Str.

Meldungsnummer 55/2020
Erstellt am 13.11.2020 um 08:26 Uhr
Kategorie 04 Straßen und Beleuchtung
Standort Dr.-Felix-Bunzel-Str.
6112 Wattens
Status Erledigt
Kommentare 6 Kommentare
Erledigt am 21.11.2020
Dauer 8 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Liebe Gemeinde,

ich möchte wieder einmal das Thema Zebrastreifen in der Dr.-Felix-Bunzel-Str. (zw. Apotheke und Pavillon) aufgreifen.
Es ist zwar sehr löblich, dass hier endlich die Straße erneuert wurde, aber der dunkle Bodenbelag verleitet die Autofahrer in diesem Bereich wohl noch mehr dazu, nicht auf querende Personen zu achten.

Da es sich hier um einen sehr frequentierten Schulweg handelt, kann ich leider nicht verstehen, warum man sich so gegen die Anbringung eines Zebrastreifens wehrt, zumal es ja bis zur Errichtung der Begegnungszone einen gegeben hat.

Auch die Argumentation, dass es sich in diesem Bereich schon um die Begegnungszone handelt und in solchen Zonen keine Zebrastreifen nötig wären, kann man so nicht gelten lassen:
1. Für die Sicherheit unserer Kinder wäre es wohl sinnvoller einen Zebrastreifen auch in einer Begegnungszone zu überdenken (nach dem Motto doppelt hält besser). Die Anbringung tut wohl keinem weh!
2. Können Sie mir bitte dann erklären, warum der Zebrastreifen zwischen Mittelschule und Hörtnagl noch da ist. Dieser Bereich ist wohl mitten in der Begegnungszone. Hier stört sich auch keiner am Zebrastreifen!!

Ich habe schon ganz oft beobachtet, wie besonders Paketdienste (aber auch andere Verkehrsteilnehmer) hier einfach durchrasen. Es ist wohl vielen nicht bewusst, dass dieser Bereich schon zur Begegnungszone zählt.
Muss hier wirklich zuerst etwas Schlimmes passieren, bevor reagiert wird?

Vielen Dank.
KOMMENTARE
Profilbild
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 13.11.2020 um 23:42 Uhr
Titel: AW: Zebrastreifen Dr.-Felix-Bunzel-Str.
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Kann mich der Vorrednerin nur anschließen!

Man wird nur überrascht angeschaut wenn man hier die Straße mit Kinder überqueren möchte.

Außerdem ist ein Zebrastreifen für Kinder auch ein klares Zeichen dass sie hier sicher die Straße überqueren können, aber auch für Autofahrer dass sie stehen bleiben müssen!

Begegnungszone gut und recht, aber bringt leider nichts wenn es die AutofahrerInnen nicht kapieren.

Die 20kmh werden sowieso so gut wie nie eingehalten, aber das ist vermutlich bereits bekannt.

DANKE!
 
Profilbild
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 18.11.2020 um 13:16 Uhr
Titel: AW: AW: Zebrastreifen Dr.-Felix-Bunzel-Str.
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

und auch der Zebrastreifen am neuen Piratenspielplatz, diesen zu entfernen war eine Fehlentscheidung!
Landesstrasse hin oder her - 30meter weiter Richtung Osten ist noch ein Zebrastreifen der bei weitem nicht so stark frequentiert ist wie der zum Spielplatz, diesen hätte man auch wegmachen können. und ausserdem sieht man am Boden immer noch helle und dunkle Streifen, die sehr viele Kinder für einen Zebrastreifen halten und davon ausgehen sie seien sicher wenn sie dort überqueren.

Große bitte an den Gemeinderat: dieses anliegen nochmal zu diskutieren, um die beste Lösung für einen sicheren Schulweg herzustellen ;)

eine Idee:
am Kreuzbichl stehen kleine grüne Kunststoff Männchen die eine Fahne halten, damit die Autofahrer gewarnt sind, dass dort Kinder die Strasse queren, wäre auch beim Kindergarten ideal ;)


schöne grüsse und bleibst gsund

martin
 
Wattens
Wattens
Kommentar erstellt am: 21.11.2020 um 14:45 Uhr
Titel: AW: Zebrastreifen Dr.-Felix-Bunzel-Str.
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Liebe Familien,

wir bedanken uns für eure Hinweise und bitten die verspätete Antwort zu entschuldigen!
Folgendes vorab – auch für uns steht die Sicherheit, insbesondere die unserer Kinder über allem. Gottseidank sind wir in Wattens trotz des hohen Verkehrsaufkommen mit sehr niederen Unfallzahlen konfrontiert!
Wir haben uns dazu entschieden, unser Dorfzentrum verkehrstechnisch zu einer „Begegnungszone“ zu machen. Zudem sind wir davon überzeugt, dass sich daraus viele Vorteile ergeben. Die übergeordnete Aussage einer Begegnungszone ist die Gleichstellung aller Verkehrsteilnehmer, welche den gesamten Straßenraum gleichwertig nutzen können. Voraussetzung dafür war die Reduzierung der Geschwindigkeit des motorisierten Verkehrs auf 20 Stundenkilometer. Mit mehreren Geschwindigkeitsmessgeräten wollen wir für die neue Geschwindigkeit Bewusstsein schaffen und können diese auch kontrollieren. Es wurde in den vergangenen Monaten positiv festgestellt, dass sich mittlerweile der Großteil an diese Reduzierung hält. Um das Ziel der Gleichberechtigung zu erreichen, ist es erwünscht und auch wichtig, dass die Straße an jeder beliebigen Stelle überquert wird und so viele Überquerungen wie möglich stattfinden - Schutzwege widersprechen also grundsätzlich der Intention einer Begegnungszone! Um jedoch allen Verkehrseilnehmern eine gewisse Zeit der Umstellung zu geben bzw. kein unnötiges Sicherheitsrisiko einzugehen, haben wir beschlossen, den Zebrastreifen zwischen unseren beiden Schulen vorerst zu belassen, aber auch dieser wird früher oder später entfernt werden. Leider ist es richtig, dass es immer wieder Verkehrsteilnehmer gibt, die sich nicht an die Regeln halten. Diesbezüglich ist unsere Gemeindepolizei angehalten und bemüht aufzuzeigen bzw. einzugreifen.
Um die Begegnungszone möglichst rasch auch in eine gefühlt sichere zu verwandeln, ist es sehr wichtig, dass insbesondere die Fußgänger und Radfahrer den Straßenraum erobern und diesen so viel wie möglich nutzen. Nur somit können wir dem motorisierten Verkehrsteilnehmer ein klares Zeichen dessen geben, dass in einer Begegnungszone Gleichberechtigung herrscht! Uns ist bewusst, dass die Verkehrsflächen in den letzten Jahrzehnten vom motorisierten Verkehr dominiert wurden. Wir sind dennoch der Überzeugung, dass es an der Zeit ist, den Menschen wieder über den Verkehr zu stellen, auch wenn dies in einer hektischen Zeit wie dieser da und dort auf Unverständnis stößt. Nur gemeinsam kann es uns gelingen, dass wir unser Dorfzentrum zu einem Ort machen, an welchem wir uns gerne und auch länger aufhalten und so dem öffentlichen Raum wieder mehr Aufenthaltsqualität geben können. Uns ist bewußt, dass dies ein Veränderungsprozess ist, welcher einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Uns ist auch bewußt, dass wir diese Zeit insbesondere für unsere Kinder so sicher als möglich gestalten müssen. Aus diesem Grund sind wir um jeden Hinweis dankbar, denn nur gemeinsam wird es möglich sein, unserer Gemeinde wieder ein attraktives und sicheres Zentrum zu geben!

Thomas Oberbeirsteiner
 
Wattens
Wattens
Kommentar erstellt am: 21.11.2020 um 14:47 Uhr
Titel: AW: Zebrastreifen Dr.-Felix-Bunzel-Str.
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Wie schon erwähnt werden die Übergänge auf Landesstraßen auch landesseitig betreut.
Wir haben ihre Bedenken, welche sich zum Teil mit den unseren decken bereits an den zuständigen Stellen deponiert!

Thomas Oberbeirsteiner
 
Profilbild
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 22.11.2020 um 00:06 Uhr
Titel: AW: Zebrastreifen Dr.-Felix-Bunzel-Str.
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Danke Thomas für die ausführliche Antwort!

Das heißt es ist erlaubt und erwünscht dass man auch auf der Straße, im Bereich der Begegnungszone, als Fußgängern unterwegs ist?

Liebe Grüße
Robert
 
Wattens
Wattens
Kommentar erstellt am: 22.11.2020 um 07:58 Uhr
Titel: AW: Zebrastreifen Dr.-Felix-Bunzel-Str.
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Ja Robert, desto mehr Fußgänger die Straße im Bereich der Begegnungszone queren desto besser!

Einen schönen Sonntag!
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN