Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Wiehl. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Gemeindeamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen. Sie haben gemeinsam mehr Augen als wir ;-)

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Ampelanlage Drabenderhöhe

Meldungsnummer 41/2017
Erstellt am 10.07.2017 um 08:14 Uhr
Kategorie Öffentliche Verkehrsflächen (Strassen, Gehwege, Radwege, etc.)
Standort Drabenderhöher Str.
51674 Wiehl
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 18.07.2017
Dauer 8 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

4.5 von 5 (2 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Hallo,
die Ampelanlage ist eine gute Sache. Sollte sie jedoch fest installiert werden, würde ich

1. auf der "Drabenderhöher Str." Richtung Ortsmitte eine absolutes Halteverbot im Abschnitt zwischen "Im Biesengarten" und dem Abzweig zur Turnhalle (vor der Feuerwehr) empfehlen. Zurzeit stehen dort ständig 1-2 Autos, an denen die Fahrer, die von der Ampel kommen (Bundesstraße), nicht vorbeifahren können. Dadurch gibt es einen Rückstau bis auf die Bundesstraße.

2. die Ampel, die in Richtung Ortsmitte zeigt, so abdecken, dass sie nur kurz vorher zu sehen ist. Ansonsten haben wir wieder ein Problem mit den Fahrern, die unbedingt noch die grüne Phase erwischen möchten und dann durch den halben Ort rasen, weil das Licht schon von der Raiffeisenbank aus eingesehen werden kann.

3. die Ampel ab einer gewissen Uhrzeit abschalten oder eine Schleife einbauen, dass die Ampel in der nicht so befahrenen Zeit immer auf Rot steht. Wenn dann jemand über die Schleife, die entsprechend weit weg von der Ampel installiert ist, fährt, springt die Ampel auf Grün, wenn kein anderer Verkehr da ist. Das hat den Vorteil, dass die Leute zunächst abbremsen müssen, dann aber sofort weiterfahren können.
KOMMENTARE
Wiehl
Wiehl
Kommentar erstellt am: 18.07.2017 um 14:41 Uhr
Titel: AW: Ampelanlage Drabenderhöhe
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Brandsch-Böhm,

ich bedanke mich für die von Ihnen übersandten Verbesserungsvorschläge.
Nach Abschluss der Testphase werden diese selbstverständlich mit in die weiteren Überlegungen einfließen.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Kathrin Kautz
 
Lothar Klein
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 03.08.2017 um 13:33 Uhr
Titel: AW: Ampelanlage Drabenderhöhe
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Zunächst einmal vielen Dank an Familie Brachetti aus Much für ihren Leserbrief in der OVZ von heute. Es ist erfreulich, aber auch bezeichnet, dass selbst auswärtige Verkehrsteilnehmer inzwischen ihren Unmut über diese Ampel äußern. Für diese Ampel gibt es überhaupt keinen Bedarf.
Wir wohnen seit 18 Jahren in Drabenderhöhe und haben diese Kreuzung auch mit kleinen
Kindern, sei es zu Fuß oder mit dem Fahrrad jederzeit problemlos passieren können. Das von Frau Bisoke vorgebrachte Argument der Sicherheit für Fußgänger und Kinder ist nur vorgeschoben. Mit diesem Argument kann man immer punkten. Schule und Kindergärten befinden sich am anderen Ende des Ortsteiles. Für Fußgänger ist eine Fußgängerüberquerung vorhanden. Da werden die Fußgänger von den Autofahrern gerne vorgelassen. Die aktuelle Situation mit der Ampel stellt dagegen für die Fußgänger gerade wegen der Fußgängerampel eine Gefährdung dar. Autofahrer, die fünf Minuten an einer roten Ampel haben warten müssen, rechnen beim Linksabbiegen nicht mehr mit querenden Fußgängern. Der erste Unfall trotz grüner Fußgängerampel ist vorprogrammiert.

Der fliessende Verkehr konnte bislang stets zügig die Kreuzung passieren. Nur zu Stoßzeiten gab es Staus bei den Fahrzeugen, die aus dem Ort rausfahren wollten. Die jetzige Situation ergibt bei Stoßzeiten Staus in drei Richtungen, nämlich bis nach Brächen und Niedermiebach sowie im Ort selbst. Aus einem kleinen Stau werden durch die Ampel drei lange Staus mit Wartezeiten. Diese Wartezeiten gibt es auch abends, wenn das Verkehrsaufkommen niedrig ist. Dann steht man als einziges Auto vor einer roten Ampel und sieht an den anderen Kreuzungspunkten kein Auto. Aber man muss trotzdem vor der roten Ampel warten. Dasselbe gilt für die Fußgänger. Ampel rot. Weit und breit kein Auto in Sicht. Wartet man dann abends fünf Minuten oder überquert man da die Fußgängerampel bei Rot ?

Es gibt für diese Ampel überhaupt keinen Bedarf für die Allgemeinheit. Daran sollte sich auch Frau Bisoke kraft ihres Amtes orientieren. Deshalb ist im Ort Drabenderhöhe die einhellige Meinung: die Ampel muss weg. Und zwar so schnell wie möglich.


 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN