Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Wörgl. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger der Stadt Wörgl!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Stadtamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen. Sie haben gemeinsam mehr Augen als wir ;-)

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Wave - Sauna

Verfasst von Hubert Schupfer
Meldungsnummer 29/2014
Erstellt am 27.05.2014 um 16:30 Uhr
Kategorie Kultur, Sport und Veranstaltungen
Standort 6300 Wörgl
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 27.05.2014
Dauer 4 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

1. Ich versteh nicht, warum im Wave, obwohl gesetzlich vorgesehen, für den Solariumgang keine Brille mitbekommt. Es wird seit Monaten gesagt, es sind keine mehr da. Die Plastikdinger kosten 3 EUR - das kann man ja mit Kaution erledigen.
2. Ich versteh auch nicht, wieso es in einer öffentlichen Einrichtung für Angestellte erlaubt ist, in diesem Fall den Saunameistern, einen lukrativen Nebenerwerb nachzugehen. Die verkaufen unverhohlen Cremen auf eigene Kosten - nur gegen bares versteht sich - in den Saunaräumlichkeiten. Wär es nicht gerecht, dass der Erlöse der Anstalt zugutekommt. Da man keine Rechnung bekommt, wird es gewerberechtlich/steuerrechtlich auch nicht ganz sauber sein.
3. Gibt es keine Möglichkeiten, wo eine Revision und kleinere Arbeiten gemacht werden, dass man die Spinde irgendwie ein bisschen sauber kriegt, und wenns auch nur mit Hochdruckreiniger. Da seine Kleidung reinlegen, kostet viel Überwindung.

Ansonsten Lob für diese Einrichtung.

mfg
Hubert Schupfer
KOMMENTARE
Andreas Ramsauer
Andreas Ramsauer
Kommentar erstellt am: 27.05.2014 um 21:14 Uhr
Titel: AW: Wave - Sauna
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

4.66667 von 5 (9 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Schupfer,

ich bitte um Entschuldigung, dass die Beantwortung Ihrer Meldung nun ein paar Stunden gedauert hat. Kritik ist uns sehr wichtig und ich wollte mir vor allem beim Thema der Schutzbrillen und der Spinde die Sache vor einer Antwort persönlich anschauen. Ich kann nunmehr wie folgt Stellung nehmen:
1. Schutzbrillen: Als wohl eines der ganz wenigen Bäder Österreichs sind im Wave sämtliche Mitarbeiterinnen an der Kassa geschulte und geprüfte Besonnungsberaterinnen. Aus diesem Grund ist es für mich unerklärlich, dass Sie offenbar die Auskunft bekommen haben, es wären keine Schutzbrillen vorhanden. Dafür meine ausdrückliche Entschuldigung! Selbstverständlich sind Brillen im Haus und an der Kassa vorhanden, gerne lade ich Sie noch heute zu einem Besuch des Solariums (mit Schutzbrille) ein. Die Diensthabende Kollegin weiß auch, wo die Brillen sind und wir haben aufgrund Ihrer Meldung soeben noch einmal alle Kolleginnen auf den Aufbewahrungsort der Brillen per Mail hingewiesen.
2. Verkauf der Peelings: Wir haben in den letzten Jahren von einer Vielzahl an Saunagästen den Wunsch gehört, die beim Aufguss verwendeten, exklusiv für uns produzierten, Peelingcremen auch für den Heimgebrauch erwerben zu können. Ich habe das für WAVE immer abgelehnt, da in diesen sehr hochwertigen Peelings keine Konservierungsmittel zugesetzt sind und die Haltbarkeit daher begrenzt ist. Für einen Verkauf (mit Verpackung & Co) hätten wir aber eine so große Menge abnehmen müssen, dass das kaufmännische Risiko für mich zu groß war. Die Partnerin eines der Saunameister wollte dieses Risiko dennoch eingehen und hat mit uns eine entsprechende Vereinbarung getroffen, wonach die Peelings von den Saunameistern (ihrem Lebenspartner) auf Ihrer Rechnung verkauft wird, Wave soll für den Standplatz und die Tätigkeit eine Provision erhalten. Der Verkauf wurde demnach in kleinster Weise "heimlich" durchgeführt, es wurde in allen Informationen darauf hingewiesen, dass der Verkauf nicht durch WAVE sondern auf fremde Rechnung erfolgt. WAVE hat das Vorhandensein einer Gewerbeberechtigung geprüft und wir haben auch keinen Anlass daran zu zweifeln, dass steuerrechtlich seitens der Partnerin alles in Ordnung ist. Aus unserer Sicht handelt es sich dabei in erster Linie um einen Service am Gast den wir begrüßten, zumal wir das Risiko dabei nicht tragen mussten. Augenscheinlich lagen wir mit unserer Einschätzung richtig, da uns die Partnerin im März 2014 mitteilte, dass der Verkauf sich nicht rechne und daher per 30. April eingestellt werden müsse. Das haben wir zur Kenntnis genommen, die Sache ist also seit nunmehr knapp einem Monat hinfällig und erledigt. Wir würden uns aber freuen, einen neuen Partner für den Peelingverkauf zu finden, da die Nachfrage ungebrochen ist.
3. Spinde: Hierzu bitte ich Sie um direkte Kontaktaufnahme, da ich den von Ihnen aufgezeigten Mangel nicht verifizieren konnte. Bei meiner heutigen Nachschau auf Ihre Meldung präsentierten sich die Spinde im Saunabereich eigentlich staubfrei und sauber. Dennoch habe ich unsere Reinigungsfirma ASTREIN angewiesen, die Spinde morgen besonders sorgfältig grundzureinigen. Im Laufe der Saunarevision (Juli 2014) wird natürlich eine Spezialreinigung des gesamten Saunabereichs stattfinden.

Ich hoffe, dass ich Ihre Kritikpunkte ausreichend und zu Ihrer Zufriedenheit beantworten konnte. Gerne lade ich Sie nochmals ein, mich bei neuerlichen Fragen, Kommentaren oder Kritikpunkten jederzeit direkt zu kontaktieren, meine Mailadresse ist ramsauer@woerglerwasserwelt.at.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Ramsauer
Geschäftsführer
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
 
MELDE DICH HIER AN