Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Wörgl. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger der Stadt Wörgl!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Stadtamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen. Sie haben gemeinsam mehr Augen als wir ;-)

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Habe selbst Hand anlegelegt ....

Meldungsnummer 71/2017
Erstellt am 25.07.2017 um 18:02 Uhr
Kategorie Öffentliche Plätze und Grünflächen, Umwelt
Standort Achenweg
6300 Wörgl
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 25.09.2017
Dauer 61 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

5 von 5 (3 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Gott zum Gruß, ....

.... gestern mußte ich wieder mal durch den, vom Regen aufgeweichten "LETTEN" ,
auf dem Weg zu meinem Gartenhaus schreiten!
Siehe Bürgermeldung Nr. 50/2017 vom 04.06.2017!
Heute hab' ich mir ein "Herz" genommen und meine Gedanken realisiert, sozusagen
selbst "Hand" angelegt!

MfG. .... Werner Angeli


KOMMENTARE
Werner Angeli
VerfasserIn der Meldung
Kommentar erstellt am: 25.07.2017 um 18:06 Uhr
Titel: AW: Habe selbst Hand anlegelegt ....
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

3.66667 von 5 (3 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sieht doch gleich "BESSER" aus, .... nach etwa 2 Stunden
und einigen Schubkarren mit Schotter! (Foto).

MfG.

P.S.: Eine kleine Anekdote zu dieser Thematik:

Vor über 20zig Jahren, war ich mal auf der Karibikinsel CUBA.
Dort war ich bei Freunden, in einem Dorf in der Nähe von
Guardalavaca, zu besuch. Durch das Dorf führte eine Schotterstrasse,
die übersät mit Schlaglöchern war. Da auch eine Fuhre Schotter, am
Strassenrand lagerte, bot ich ihnen meine Hilfe an, um mit vereinten
Kräften die Strasse zu schottern.
Doch wurde mir gesagt, es käme eine "Arbeitsbrigade" in der nächsten Zeit,
daher bräuchte man nicht selbst "Hand" anzulegen!
Auf meine Frage hin, wann denn diese Arbeitsbrigade käme, (Schulterzucken),
man wisse es nicht so genau, .... in drei Tagen, drei Wochen, drei Monaten. .....
(Wahrscheinlich am "Sankt-Nimmerlein's-Tag!).
Und so mußte ich mich wieder der kubanischen Gastfreundschaft und dem
kubanischen Ron (Rum) widmen.

Mit dieser "kubanischen Erkenntnis", wollte ich nicht auf unsere
"Communale-Arbeitsbrigade" warten, denn alles kann man nicht
dem Städtischen Bauhof aufbürden!



 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN