Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Wörgl. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger der Stadt Wörgl!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Stadtamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen. Sie haben gemeinsam mehr Augen als wir ;-)

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Tauben

Meldungsnummer 47/2019
Erstellt am 08.04.2019 um 14:27 Uhr
Kategorie Öffentliche Plätze und Grünflächen, Umwelt
Standort Bahnhofstraße
6300 Wörgl
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 08.04.2019
Dauer 2 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

In letzter Zeit sichte ich im Bereich Sepp-Gangl-Straße/Adolf-Pichler-Straße wieder vermehrt Tauben. In der Adolf-Pichler-Straße scheinen diese ein Zuhause gefunden zu haben.
Lässt sich seitens der Stadt Wörgl da etwas unternehmen?
KOMMENTARE
Stadtgemeinde Wörgl Logo
Stadtgemeinde Wörgl
Kommentar erstellt am: 08.04.2019 um 16:35 Uhr
Titel: AW: Tauben
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Vielen Dank für Ihre Meldung!

Seitens der Stadt werden immer wieder Maßnahmen gesetzt, um einer weiteren Zunahme der Taubenpopulation in Wörgl entgegenzuwirken. So wurde schon vor einigen Jahren ein Turmfalken-Projekt ins Leben gerufen, auch ein Taubenfütterungsverbot im Gemeinderat beschlossen. Drastischere Maßnahmen sind aufgrund des Vogelschutzes nicht möglich. Dass diese Maßnahmen nicht sofort wirksam werden, war und ist der Gemeindeführung bewusst. Allerdings kommt hier erschwerend hinzu, dass sich viele Private nicht an das Taubenfütterungsverbot halten und so die Population nur langsam sinkt. Es gibt es aber auch viele Möglichkeiten einer privaten Taubenabwehr wie den sog. Taubenschreck (Raben-, Krähen-, Falken-, Eulen- oder andere Greifvogelattrappen) oder Taubenstopps (Taubenabwehrspikes), die allerdings nicht unumstritten sind. Fachfirmen können Ihnen hier unter Umständen bessere Abwehrmöglichkeiten anbieten.

Mit freundlichen Grüßen
Griesser Georg
Stadtbauamt Wörgl
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN