Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Wörgl. Herzlich Willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger der Stadt Wörgl!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Stadtamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen. Sie haben gemeinsam mehr Augen als wir ;-)

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Überschreiten der Gleise ....

Verfasst von Werner Angeli
Meldungsnummer 17/2015
Erstellt am 21.02.2015 um 14:26 Uhr
Kategorie Öffentlicher Verkehr (Regiobus, City Bus, ...)
Standort Bahngleise bei Eisenbahnkilometer 190,9
6300 Wörgl
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 04.03.2015
Dauer 10 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Das Überschreiten der Gleise bei Eisenbahnkilometer 190,9 vom
Achenweg/Salzburgerstraße, nähe Eisen-Puschner ist im Winter
besser zu sehen als im Sommer!

Nicht's destotrotz wird dieser "Verbotene Übergang" relativ
STARK frequentiert!

Im Sommer sah' ich mal eine Frau, die hat ihren Kinderwagen,
an dieser Stelle über die Gleise gezogen! .... !!

Ob hier eine Verbotstafel etwas bringen würde! .... ??
Oder ein Maschendrahtzaun??
Oder eine Camera?


MfG. .... Werner Angeli



P.S.: Ich weiß wie ein Mensch aussieht, der vom Zug überrollt wird!
KOMMENTARE
Mag. Alois Steiner
Mag. Alois Steiner
Kommentar erstellt am: 04.03.2015 um 14:11 Uhr
Titel: AW: Überschreiten der Gleise ....
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Angeli!

Leider halten sich einige Personen nicht an auch für sie geltende Vorschriften.
Das Aufstellen von Hinweiszeichen, dass das Überschreiten der Gleise verboten ist, halte ich im konkreten Fall nicht für sehr zweckmäßig, da dies dann entlang der gesamten Bahnstrecke erfolgen müsste.

Mit freundlichen Grüßen
Mag. Alois Steiner
Stadtamtsdirektor
 
Werner Angeli
Werner Angeli
Kommentar erstellt am: 20.03.2015 um 19:44 Uhr
Titel: AW: Überschreiten der Gleise ....
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sieh' an - sieh' an, .... seit einer zweiten Meldung (25/2015)
bezüglich des Überschreiten der Gleise an dieser Stelle, wurden
nun doch seit einigen Tagen Verbot's-Schilder angebracht!


Sieht' doch gleich besser aus! ....



Gruß Werner Angeli


P.S.: Na-ja, zudem kommen Schilder dem "Gemeindesäckel"
billiger, als eine Unterführung oder gar eine Überführung!
Leider wurde vor einigen Jahren, von Seiten der OeBB,
die kleine Unterführung (ehemaliger Strassersäge-Parkplatz
/ "Egerndorfer-Stuben", nun Maschinenring) zugeschüttet! .... ??
Wäre für Fußgänger, Fahrräder und Kinderwägen gut zu
nützen gewesen!
.... Aber, .... zugeschüttet ist zugeschüttet!
"SCHILDA läßt grüßen!"
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN