Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Wörgl. Herzlich willkommen
Liebe Bürgerin, lieber Bürger der Stadt Wörgl!

Auf dieser Seite können Sie ganz unkompliziert Mängel im öffentlichen Raum an das Stadtamt melden.

Ob Schlaglöcher, behindertenfeindliche Gehsteigkanten, Schäden an öffentlichen Einrichtungen oder sonstige Anliegen - alles was ärgert, kaputt oder mangelhaft ist oder überhaupt fehlt, wird hier unbürokratisch an die zuständigen Stellen der Stadtverwaltung übermittelt, die sich bemühen werden, die Mängel so schnell wie möglich zu beheben. Jeder Hinweis auf Problemstellen ist herzlich willkommen. Sie haben gemeinsam mehr Augen als wir ;-)

Kommentare bei den einzelnen Meldungen dienen dabei der Kommunikation.

Wir ersuchen um Verständnis dafür, dass anonymisierte Meldungen von uns gelöscht werden!
Zurück zur Startseite

Streusalzwahnsinn

Meldungsnummer 9/2018
Erstellt am 04.02.2018 um 10:37 Uhr
Kategorie Verkehrsflächen (Straßen, Gehsteige, Radwege, ...)
Standort 6300 Wörgl
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 19.03.2018
Dauer 43 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Damen und Herren der Stadtgemeinde,

mich würde schon sehr interessieren wer die Verantwortung der massiven Streusalzaufbringung auf den unbefestigten Gehwegen rund um`s "Badl" übernimmt. Es kann doch nicht richtig sein dort zwischen den Wiesen und Äckern des Hölzl Bauern massiv Streusalz zu verwenden. Als wir vor ca. 14 Tagen den ergiebigen Schneefall hatten wurde der Gehweg von der Vogelweiderstrasse raus zum Badl eine Woche lange nicht einmal geräumt (es war dort nur ein ca. 50cm breite ausgetretene Spur) und urplötzlich (am Sonntag morgen !) kommt irgendwer drauf dort auf ca. 50cm Schnee Salz aufzubringen. Der Streuwagen und dessen massiver Einsatz von Salz wurde von mehreren Personen gesehen! Das sage ich deshalb weil man den Hölzlbauern auf Nachfrage bei der Gemeinde nämlich die Salzverwendung abstritt. Gestern dasselbe nochmal! Alle Gehwege da draussen wurden wieder gesalzen sogar hinten im Wald ( von der Sprunganlage Richtung Latreinbach) das zeigt auch mein beigestelltes Foto.
Hat die Gemeinde wieder zuviel Salz im Lager und muß es loswerden oder woran liegt der unnötige und meines Erachtens auch der Umwelt nicht zumutbare Einsatz davon?
KOMMENTARE
Manfred Perwein
Weitere(r) TeilnehmerIn
Kommentar erstellt am: 05.02.2018 um 11:47 Uhr
Titel: AW: Streusalzwahnsinn
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

ihr wort in gottes ohr...
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN